Im geplanten “Spider-Man”-Spin-off wird Jared Leto den Blutsauger Morbius und damit einen neuen Marvel-Bösewicht verkörpern.

Jared-Leto.jpg

Credit: Cindy Ord / GettyImages

Marvel-Schurke Morbius
Schon seit Jahrzehnten sind Fans von Comic-Büchern verrückt nach allen Exemplaren der “Spider-Man”-Reihe und werden schon einmal Bekanntschaft mit dem blutsaugenden Vampir Morbius gemacht haben. Dieser Marvel-Antiheld tauchte erstmals im Jahr 1971 auf und war in Ausgabe 101 zu sehen. Bei der von Roy Thomas und Gil Kane, nicht aber von “Spider-Man”-Schöpfer Stan Lee, erschaffenen Figur handelt es sich um Wissenschaftler Dr. Michael Morbius, welcher unter einer seltenen Blutkrankheit leidet und schließlich den Versuch der Selbstheilung wagt. Wirklich positiv war diese Aktion nicht verlaufen und er wurde vom Vampirismus befallen. Mit neuen Fangzähne und der Gier nach Menschenblut treibt er schließlich sein Unwesen und macht Spider-Man auf sich aufmerksam. Ob der Spinnenmann ihn am Ende aufhalten kann, möchten wir erst einmal nicht verraten. Sicher ist jedoch, dass sich Thirty Seconds to Mars-Frontmann Jared Leto mit der Geschichte auskennt und überraschenderweise für die Rolle des Vampirs gecastet wurde.

Auch mir am Start sind Burk Sharpless und Matt Sazama, welche das Drehbuch des Spin-offs schreiben. Daniel Espinosa wird als Regisseur hinter der Kamera stehen und für alle Szenen im “Spider-Man”-Spin-off verantwortlich sein.

Fans von Jared Leto fragen sich unterdes, wie er diese Rolle mit der des Jokers vereinbaren möchte, schließlich trat er vor zwei Jahren in die Fußstapfen von Heath Ledger und übernahm den Part im Streifen “Suicide Squad”. Weitere Filme und Spin-offs des damaligen Highlights sind ebenfalls angesetzt und sollen Leto in seinem verrücken Charakter näher beleuchten.