Elvis-Presley.jpg
Credit: Michael Ochs Archives / GettyImages
Elvis-Presley.jpg
Auktion die zweite

Elvis Presleys Privatjet wird erneut versteigert

Nachdem sich ein Businessmann den Jet im vergangenen Jahr angeeignet hat, kann er beim “IronPlanet”-Auktionshaus erneut ersteigert werden.

372.000 Euro ärmer

Der rote 1962 Lockheed Jetstar, welcher sich vor dem Ableben des Kind of Rock’n'Roll hatte im Besitz von Elvis Presley sowie dessen Vater Vernon befunden, wurde zu seinen Lebzeiten umgebaut, man hatte diesen mit Holz in einem Goldton verkleidet und rote Samtsitze sowie einen roten Teppich einbauen lassen. Im Anschluss stand er über 30 Jahre auf einem Rollfeld in Roswell, New Mexiko herum, der Motor wurde entfernt und schließlich von den Hinterbliebenen zur Versteigerung angeboten.

Ein namentlich nicht weiter erwähnter Businessmann hatte sich im Herbst 2017 per Telefon ins “IronPlanet”-Auktionshaus schalten lassen, konnte alle Interessenten bei der Versteigerung von Elvis Presleys altem Privatjet überbieten und legte eine Summe von unglaublichen 372.000 Euro auf den Tisch. 372.000 Euro, welche er jetzt gerne zurückhaben möchte und das gute Stück erneut zum Verkauf anbot. Beim “IronPlanet”-Auktionshaus kann man sich aktuell ein Bild vom Privatjet machen, sein Erspartes von der Bank holen und es in ein Souvenir der Extraklasse investieren. Gebote können noch bis zum 27. Juli abgegeben werden.