Seit fast zwei Jahren wird Justin Bieber von ein und demselben Mann immer mal wieder verklagt. Im neuesten Fall soll er ihn bei der damaligen Schlägerei mit dem rassistischen N-Wort beschimpft haben. Ob der Angreifer dieses Mal den Prozess gewinnen wird?

Justin-Bieber.jpg

Credit: BG015/Bauer-Griffin / GettyImages

Ist Biebs rassistisch?
Wir alle können uns wahrscheinlich noch an die Situation erinnern, welche sich im Jahr 2016 nach dem dritten NBA-Finalspiel zwischen den Cleveland Cavaliers und den Golden State Warriors im US-amerikanischen Cleveland abgespiegelt hat: Damals besuchte Justin Bieber das eigentliche Event und wurde im Anschluss von einem Mann namens Tobias Cannon vor seinem Hotel angegriffen. Nachdem letzterer den Musiker geschlagen hatte, teilte Biebs ebenfalls aus, zog den Kürzeren und wurde zu Boden gestoßen. Seine Bodyguards schritten ein und schalteten den Schläger aus. Im Anschluss ließ sich Cannon im Krankenhaus verarzten, verklagte den kanadischen Superstar und ging bei mehreren Prozessen leer aus. Doch Tobias gab nicht auf: Nach seinen gescheiterten Klagen kommt es erneut zu einer Gerichtsverhandlung. Im aktuellen Fall soll Biebs ihn bei der damaligen Schlägerei mit dem rassistischen N-Wort beschimpft haben. Und während sich Justin aus der Angelegenheit heraushält, hat sich Manager Scooter Braun zu Wort gemeldet und beteuert, dass alles erlogen sei und Cannon einfach nur Geld erstreiten will.

Justin Bieber hat in der Vergangenheit schon viele dumme Dinge getan, doch er hat sich auch dafür entschuldigt und seine Fehler eingesehen. Die neueste Anschuldigung gegen ihn ist komplett falsch und ein Fantasiegespinst eines Mannes, der bereits seit Jahren Geld will. Ich finde es ekelerregend zu sehen, wie dieser Mann lügt und versucht, seine Hautfarbe ins Spiel zu bringen, um uns zu einer Zahlung zu bewegen. Er hat zuvor noch niemals über diese Dinge gesprochen, da sie nicht passiert sind. Das ist eine Schmutzkampagne, um an Geld zu kommen und es ist ekelhaft.

Wann ein Richter ein Urteil fällen und ob Biebs einmal wieder den Rechtsstreit gewinnen wird, wird die Zukunft zeigen. In folgender Einbettung kannst Du Dir die Schlägerei noch einmal genauer anschauen: