Wenn man eines im Sommer 2018 nicht erwartet hätte, dann wohl eine Zusammenarbeit zwischen dem belgischen DJ Lost Frequencies und dem britischen Balladen-König James Blunt. Doch "Melody" hat alles, was es braucht, um einen entspannten Roadtrip Richtung Meer zu planen. 
Lost Frequencies
Credit: Alexander Tamargo/GettyImages

Unverhofft kommt oft 
James Blunt und Lost Frequencies? Diese Kombo klingt in etwa so passend wie zu einem EDM-Festival im Ballkleid zu gehen. Doch "Melody" zeigt, dass man sich in seinem Schubladen-Denken auch oftmals irren kann - denn was der belgische DJ Felix De Laet aka Lost Frequencies zusammen mit dem britischen Schmusebarde James Blunt auf die Beine gestellt hat, hat nicht nur Potenzial ein Sommerhit zu werden, vielmehr kristallisiert sich der Song, der bereits 13 Millionen YouTube-Views verbuchen kann, zu einem absoluten Roadtrip-Song heraus. Schuld daran sind die Vibes, die "Melody" vermittelt: Smoothe Gitarrenklänge, eingängige Tropical-House-Beats, das Gefühl von Freiheit und einer unbeschwerten Zeit. 

Alter Song, neues Gewand 
Für James Blunt ist es übrigens nicht das erste Mal, dass er bekannte Gefilde verlässt und sich auf elektronische Pfade begibt. 2017 veröffentlichte er gemeinsam mit dem deutschen DJ und Produzenten Robin Schulz den Track "Okay" - und Blunt scheint Gefallen an Kollaborationen gefunden zu haben. Ursprünglich plante der 44-jährige Singer-Songwriter einen Track namens "Hey, Melody" auf seinem Album zu veröffentlichen, doch "der passte nicht richtig auf die Platte", so Blunt gegenüber dem Billboard Magazine. Als Lost Frequencies dann anklopfte, war für James Blunt direkt klar, dass er seine bereits geschriebenen Lyrics wieder aus der Schublade kramt und gemeinsam mit dem 24-jährigen DJ neu auflegen wird - heraus kam "Melody", ein stimmungsvolles Werk, das perfekt in den Sommer passt. Blunt selbst sagt gegenüber Billboard über den Titel und seine Zusammenarbeit mit Lost Frequencies: "Ich war schon großer Fan von Felix und wollte unbedingt, dass Menschen den Song hören. Als er dann seine Magie auspackte und ein bisschen am Chorus zupfte, hatte er plötzlich einen großartigen Sommer-Track gezaubert". 

Roadtrip-Musik

Credit: Tobias Tullius/Unsplash

Seit dem 27. April gibt es das Meisterwerk zu kaufen - wartet nicht länger und zieht Euch "Melody" jetzt rein: