Statt wie Adele, Macklemore und Jack White allen Konzertbesuchern zu sagen, dass sie ihre Smartphones daheim lassen oder ausstellen sollen, findet Shawn Mendes das Filmen während seiner Show völlig in Ordnung.

Shawn-Mendes.jpg

Credit: Pedro Gomes / GettyImages

Kein Problem mit Smartphones
Solltest auch Du auf ein Konzert gehen, den Blick von der Bühne abwenden und Dir alle Fans einmal anschauen, wirst Du feststellen, dass viele Besucher die Performances über den Bildschirm ihres Smartphones betrachten und nicht wirklich das Geschehen verfolgen. Stattdessen zählt jedes Foto und Video, welches man schießen und drehen kann und im Anschluss an seine Freunde und auf Twitter, Instagram und Co. veröffentlicht.

Und während Superstars wie Adele und Macklemore ihren Fans bereits erklärt haben, dass sie endlich aufhören sollen, sie beim Singen zu filmen und stattdessen die Zeit vor Ort genießen sollen, ging Jack White noch einen Schritt weiter: Er hat alle Konzertbesucher aufgefordert ihre Handys in speziellen Kisten einzuschließen und am Ende jene verwarnt, welche beim Gig dennoch fotografiert haben.

Kollege Shawn Mendes hat da eine andere Meinung. Laut dem hübschen Kanadier sind Smartphones gar kein Problem, sondern etwas Positives. Dazu erklärte der 19-Jährige gegenüber Evening Standard, dass sich Menschen mit ihrem Gerät verbunden fühlen und gerne spezielle Momente in Erinnerungen festhalten: “Was ich besonders an einem Gig liebe ist, dass heutzutage jeder extrem mit seinem Handy und so verbunden ist. Es gibt da einen Moment in jeder Show, in dem du dich komplett als ein Teil der Menge fühlst.”