Ein Frauenarzt aus Pennsylvania machte für seine Praxis unter dem Namen Dr. Drai Werbung und wurde vom Produzenten und Rapper Dr. Dre verklagt.

Dr._Dre.jpg

Credit: Christopher Polk / GettyImages

Satz mit X
Andre Young hat gerade einmal einen Hauptschulabschluss in der Tasche, konnte mit seinen schlechten Noten nichts reißen und hat demnach nie eine Universität besucht. Dennoch hat der berühmte Rapper und Produzent, welcher mit der Gruppe N.W.A. schon vor Jahrzehnten den kompletten Globus mit Nummer-eins-Tracks versorgte, schon als Jugendlicher den Künstlernamen Dr. Dre angenommen und für seine Zwecke benutzt. Seine Bekanntheit macht ihn dennoch nicht unschlagbar, wie der aus Compton stammende Interpret nun einmal wieder begreifen musste: Nachdem Dr. Drai” - eigentlicher Name Dr. Draion M. Burch -, ein Frauenarzt aus Pittsburgh, Pennsylvania Werbung für sich und seine Praxis machte, ließ er sich schließlich seinen Namen schützen und wollte Hörbücher und Seminare verkaufen. Dr. Dre hingegen platzte der Kragen, sodass er gegen Dr. Drai Klage einreichte und erklärte, man könne beide Doktoren miteinander verwechseln.

Als ich Arzt wurde und meinen Abschluss an der medizinischen Fakultät machte, wurde ich Dr. Drai. Das ist selbstverständlich, weil ich tatsächlich ein Arzt bin", soll der Gynäkologe gegenüber PageSex erklärt und eine Gegenklage eingereicht haben.

Wie das US-Patent- und Markenamt nun bestätigt hat, wurde die Klage Dr. Dres zurückgewiesen. Letzterer Produzent, welcher kein abgeschlossenes Hochschulstudium besitzt, kann demnach nicht verhindern, dass Dr. Drai aus Pittsburgh weiterhin mit seinem Namen Werbung für seine Praxis macht und seine Arbeiten verrichtet.