Nachdem das US-Magazin Vanity Fair im April 2008 einige freizügige Bilder von Miley Cyrus veröffentlichte, musste sich die damals 15-Jährige entschuldigen. Heute pfeift sie auf ihre Worte.

Miley-Cyrus.jpg

Credit: Kevin Winter / GettyImages

Entschuldigte sich bei ihren Fans
Schon als Teenager stand Miley Cyrus täglich vor der Kamera, spielte in der Disney-Serie Hannah Montana die Hauptrolle und legte das Fundament ihrer heutigen Karriere. Als braves Mädchen von nebenan musste sie alle Auflagen aus ihrem damaligen Vertrag erfüllen, durfte keine negativen Schlagzeilen schreiben und musste sich stets richtig artikulieren. Das hatte auch geklappt, bis Aufnahmen von Starfotografin Annie Leibovitz in der Vanity Fair veröffentlicht wurden und sich die damals 15-jährige Schauspielerin auf diesen lasziv mit nacktem Rücken präsentiert hatte. Im Anschluss musste sich Cyrus bei Millionen von Fans entschuldigen und wurde von der New York Times wie folgt zitiert: Ich habe bei Fotoaufnahmen mitgemacht, die Kunst sein sollten. Und jetzt, wo ich die Bilder sehe und die Geschichte lese, ist es mir so peinlich. Ich wollte nie, dass so etwas passiert.

Während Miley damals angeblich absichtlich manipuliert worden war, damit das Magazin mehr Auflagen verkaufen konnte, wusste Fotografin Annie Leibovitz, dass es am Set mit rechten Dingen zuging. Dennoch verteidigte sie im Anschluss ihre Bilder und gestand: Es tut mir sehr leid, das das Porträt von Miley so falsch interpretiert wird. Miley und ich haben gemeinsam auf die Bilder geschaut. Wir haben auch darüber gesprochen, wie die Fotos aussehen werden. Dieser Schnappschuss ist ein einfaches, klassisches Porträt mit wenig Make-up. Ich finde es sehr schön.

F*ck YOU
Mittlerweile ist dieser Fall zehn Jahre alt und Miley hat heute die passenden Worte für ihre damalige Entschuldigung, welche sie dankend wieder zurückgenommen hat:

ES TUT MIR NICHT LEID - F*ck YOU, gestand sie schlicht und einfach für ihre halbnackten Fotos.