Für Zedds Nummer-eins-Track The Middle sangen zwölf weltbekannte Musikerinnen vor, bevor sich der aus Kaiserslautern stammende DJ für Maren Morris entschied.

Maren-Morris-Zedd.jpg

Credit: Rob Kim / GettyImages

Stress um einen Song
Mit seinem Song The Middle dominierte Zedd im ersten Quartal des Jahres 2018 die weltweiten Singlecharts und konnte einige Goldene und Platin Schallplatten ergattern. Das Lied featured die 28-jährige Grammy-Nominierte Maren Morris, welche schon in der Vergangenheit mit ihren eigenen Tracks in Amerika große Wellen schlug. Ihre Fans freuten sich über die gemeinsame Single und tanzen noch heute nach dem Beat.

Ein Jahr Arbeit
Was viele jedoch nicht wissen, ist die Tatsache, dass Zedd zwölf international erfolgreiche Künstlerinnen gecastet hatte, bevor Morris das Rennen machte. Grammy-Gewinner und Songwriter Stefan Johnson plauderte mit dem Team von Variety über den Track und gestand, dass der aus Kaiserslautern stammende DJ und Produzent über ein Jahr auf die richtige Musikerin hat warten müssen. Demi Lovato zum Beispiel nahm bereits im April 2017 ein Demo von The Middle auf, soll sich im Anschluss jedoch für den Release ihrer Single Sorry Not Sorry entschieden und erklärt haben, dass Zedds Track zu poplastig sei.

Camila Cabello soll im August 2017 ihre Vocals getaped und zur selben Zeit ihre Single Havana auf den Markt gebracht haben. Die Amerikanerin mit kubanischen Wuseln hat das Angebot schließlich abgelehnt, weil sie keinen Song haben wollte, der den Erfolg von ‘Havana’ überschattet.

Im Oktober 2017 sollen schließlich Versionen von Bebe Rexha, Daya, Lauren Jauregui, Tove Lo, Bishop Briggs, Carly Rae Jepsen und anderen Musikerinnen eingegangen worden sein, welche Zedd alle ablehnte. Es fehlte ihm das gewisse Etwas, betonte Johnson im Interview mit Variety. Einen Monat später ließ der DJ und Produzent schließlich Sängerin Anne-Marie einfliegen, soll mit ihr in Los Angeles einige Stunden im Tonstudio verbracht haben und war von ihrem Können begeistert. Sie arbeiteten zusammen, Zedd mochte den Song. Boom. Anne-Marie, Zedd und Grey. Man plante den Release am 06. Januar 2018 und kreierten ebenfalls das Artwork, erinnerte sich Stefan Johnson an die spannende Zeit zurück, in welcher er unglaublich viele Telefonate wegen eines Liedes führte und im Dezember enttäuscht wurde: Ich musste Zedd anrufen und ihm erklären, dass ich gute und schlechte Nachrichten habe. Positiv ist, dass Target den Song am 28. Januar 2018 bei den Grammys offiziell vorstellen und promoten möchte. Die schlechte Nachricht? Wir haben keine Musikerin. Anne-Marie ist raus, gestand der Songwriter und fügte hinzu, dass das britische Ausnahmetalent ebenfalls einen Track mit Marshmello ausgenommen hat, welcher zur selben Zeit auf den Markt kommen wird. Zedd selbst lehnte eine Zusammenarbeit demnach ab.

Am Ende konnte Singer-Songwriterin Maren Morris mit ihrer einzigartigen Stimme überzeugen und begeisterte alle Beteiligten.