Ed Sheerans Fans können sich glücklich schätzen: Der rothaarige Brite hat eine eigene Dokumentation produzieren lassen und konnte die Rechte gewinnbringend an Apple verkaufen.

Ed-Sheeran.jpg

Credit: James Devaney / GettyImages

Neue Dokumentation
Ed Sheeran ist einer der gefragtesten, wenn nicht sogar der gefragteste Musiker der letzten Stunde. Seine Lieder schießen direkt nach dem Release weltweit an die Spitze der Charts, seine Fans zelten tagelang vor einer Show vor der Halle und Paparazzi fotografieren den rothaarigen Briten in jeder freien Minute. Kein Wunder also, dass sich Ed Sheeran etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen und eine Dokumentation in Auftrag gab. Diese wird den Namen “Songwriter” tragen und wurde von seinem Cousin und Regisseur Murray Cummings ins Leben gerufen. Letzterer möchte Sheerans Karriere und den kreativen Prozess näher beleuchten, sodass Fans einen Einblick hinter die Kulissen bekommen können.

“Ich wollte mich auf sein Schaffen als Songwriter konzentrieren und nicht auf dieses 'Ed Sheeran der Superstar’-Ding. Dieser Typ ist wirklich gut in seinem Job und schreibt die ganze Zeit Songs. Wenn sein Hirn an ist, dann will er schreiben”, erklärte Cummings im Interview mit dem Billboard-Magazin und fügte hinzu, dass es weder einen Kommentator, noch Interviews in der Doku geben wird.

“Mit den Instagram-Storys, Snapchat und all dem anderen Kram können Menschen auch sofort in die Welten anderer eintauchen. Dafür brauchen sie keinen großen Kontext”, erklärte der Regisseur abschließend und kann sich glücklich schätzen, dass Ed die Rechte der Doku bereits gewinnbringend verkaufen konnte: Tech-Riese Apple hat sich den Film geschnappt und möchte “Songwriter” erst einmal selbst veröffentlichen, bevor das Werk in den weltweiten Kinos anlaufen soll. Wann dies der Fall sein wird, konnte weder Sheeran noch Cummings zum redaktionellen Zeitpunkt bestätigen.