Beim diesjährigen Coachella-Festival performte The Weeknd seine neue Single Call Out My Name, sang über seine gescheiterte Beziehung zu Selena Gomez und konnte seinen Schmerz nicht mehr für sich behalten.

The-Weeknd.jpg

Credit: Scott Dudelson / GettyImages

Performance beim Coachella
Am vergangenen Wochenende fand im kalifornischen Indio das erste der beiden geplanten Wochenenden des Coachella-Festivals statt. Auch Superstar The Weeknd konnte für dieses Spektakel als Headliner gebucht werden, stand schließlich am Freitagabend auf der Bühne und performte 20 seiner besten Songs. Vor allem aber wird seinen Fans ein spezieller Moment in Erinnerung bleiben, in welchem der Kanadier erstmals seine neue Single Call Out My Name live zum Besten gab. Dieses Lied soll, übersetzt man den Text und bringt diesen in Zusammenhang mit The Weeknd Leben, von seiner Ex-Freundin Selena Gomez inspiriert worden sein, welche ihn als Lückenfüller benutzt und ihm schließlich das Herz gebrochen hatte.

Während seiner eigentlichen Performance stand der Superstar schließlich ganz allein auf der Bühne, ließ eine Lichter- oder Lasershow sowie Feuerwerke beiseite und seinen Gefühlen freien Lauf. Auch liefen The Weeknd einige Tränen die Wangen herunter, ihm verschlug es mehrfach die Stimme und er zeigte sich ungewohnt sentimental:

 

the full performance, enjoy having a mental breakdown {I}

A post shared by The Weeknd & Selena Gomez (@abelenaslove) on

Emotionaler hätte der kanadische Musiker seine Performance nicht rüber bringen können.

“Call Out My Name” stammt im Übrigen aus seiner neuen EP “My Dear Melancholy” und kann sich hier gestreamt werden: