Er gehört zu den erfolgreichsten DJs der ganzen Welt und kann mehrere Platin-Platten sein Eigen nennen: Marshmello ist eine der gefragtesten Persönlichkeiten im Musikbusiness. Doch apropos Persönlichkeit - wer steckt eigentlich hinter der mysteriösen weißen Maske? Wir haben die Antwort!

Marshmello

Credit: Neilson Barnard / GettyImages

Unknown Identity
Masken sind ein beliebtes Mittel zur Anonymität im Musikbusiness: Das französische House-Duo Daft Punk oder die Deutschrap-Koryphäe sind nur zwei berühmte Beispiele für das Phänomen. In beiden Fällen sind allerdings zumindest die echten Namen der Künstler bekannt. Star-DJ Marshmello verschleierte allerdings von Anfang an seine gesamte wirkliche Persönlichkeit und trat in der Öffentlichkeit ausschließlich unter seinem Pseudonym und mit einem großen, weißen Helm auf dem Kopf auf. Wirklich vertraut wurde dabei wohl niemandem - anscheinend nicht einmal den Stars, mit denen der anonyme Musiker zusammenarbeitete. Während der Produktion des erst im Februar 2018 erschienenen Chart-Hit "Friends", wurden Marshmellos Kollegin Anne-Marie und die Co-Autorin Nat Dunn darum gebeten, einen Vertrag über die Verschwiegenheit seiner Identität zu unterzeichnen. Dem Webmagazin "Contactmusic" zufolge, weigerten sich die Beiden allerdings, da es sich um eine reine Vertrauenssache handele, die man nicht schriftlich besiegeln müsse. Dennoch schaffte es Marshmellos echte Persona nun doch in das öffentliche Rampenlicht zu geraten. Einen entscheidenden Part spielte dabei ein "Yahoo!"-Interview mit seinem DJ-Kollegen Skrillex, das 2015 auf YouTube veröffentlicht wurde.

Ein früher Tipp
Mitte Juni 2015 lieferte ein "Yahoo!"-Interview der Journalistin Katie Couric mit Skrillex einen damals noch ungeahnt entscheidenden Hinweis auf Marshmellos Identität. Während der Aufzeichnung ihres Gesprächs erhielt der DJ einen Anruf - auf der anderen Seite der Leitung war niemand Geringeres als Marshmello. Basierend auf dem Anzeigenamen auf Skrillex' Smartphone "Chris Marshmello" verriet die Journalistin unwissend die Identität des damals noch unbekannten Künstlers: "Es ist Chris", antwortete sie auf die Frage des DJs, wer ihn anrufen würde. Der 30-Jährige schwärmte kurz über das Talent Marshmellos, bevor sie wieder zu ihrem ursprünglichen Gesprächsthema zurückkehrten. Auf Basis dieses Interviews fiel es Fans des aufstrebenden Produzenten leicht, den vollständigen Namen des mysteriösen Stars herauszufinden. Fast schon zweifellose Gewissheit brachten allerdings erst die intensiven Recherchen Natalie Robehmeds vom "Forbes"-Magazin.

Er ist es!
Einträge im Künstlerregister der Musik-Urheberrechtsgesellschaften "Broadcast Music Inc." (BMI) und der "American Society of Composers, Authors, and Publishers" (ASCAP) bestätigten schließlich das, was viele kleinere Hinweise und Fan-Theorien bereits andeuteten: Marshmellos wahre Identität ist der 25-jährige Christopher Comstock aus Philadelphia, der auch unter dem Pseudonym "Dotcom" auftrat. Nachdem sich die Beweise durch das Skrillex-Interview verdichteten, ist der wahre Name des Weltstars nun sicher. Comstock ist laut "Forbes"-Informationen der einzige Manager der Marshmello-Agentur "Marshmello Creative, LLC". Zudem teilen Beide denselben Geburtstag - den 19. Mai.

Ein weiterer Beweis ist ein Facebook-Foto der Bollywood-Schauspielerin Urvashi Rauteli, auf dem sie zusammen mit Comstock zu sehen ist. In der ursprünglichen Bildbeschreibung war dabei Marshmello markiert - dies wurde nachträglich allerdings wieder entfernt, wie der Bearbeitungsverlauf des Posts beweist. Des Weiteres bestätigten gegenüber "Forbes" wohl mehrere Insider, dass Chris Comstock und Marshmello ein und dieselbe Person seien. Seinen Helm wird Marshmello allerdings so schnell wohl nicht abnehmen - immerhin gehört die Maske nun fest zum Image des millionenschweren DJs. Durch die Verschleierung seines Gesichts kann er außerdem problemos immer in der Öffentlichkeit agieren, ohne dabei von Fans überrannt zu werden. Name hin oder her - man kann nur hoffen, dass Marshmello der Musik noch eine lange Zeit treu bleiben wird.