Der “Call Out My Name”-Interpret verschaffte seinen Fans einen Einblick hinter die Kulissen und präsentierte seine sechsminütige Mini-Doku zum Track “He Was Never There”.

The-Weeknd.jpg

Credit: Raphael Dias / GettyImages

Veröffentlicht EP “My Dear Melancholy”
Ende März erklärte The Weeknd mit einem Post auf Instagram, dass er seine Fans überraschen und ein neues Projekt auf den Markt bringen möchte. Statt jedoch einfach nur einen Song zu releasen, hat der kanadische Superstar am Freitag, 30. März 2018 eine komplette EP veröffentlicht. “My Dear Melancholy” heißt das Werk, welches sechs Lieder beinhaltet und von seinen Supportern mit Kusshand entgegengenommen wurde. In unter anderem Dänemark, Schweden, Norwegen, Großbritannien und den USA charteten seine Tracks an der Spitze der Charts und werden noch immer millionenfach gestreamt.

Mini-Dokumentation
Obwohl sich The Weeknd zwei Wochen nach dem Release eigentlich ausruhen könnte - schließlich sind seine Fans jetzt erstmal versorgt -, denkt der 28-Jährige gar nicht erst daran. Stattdessen präsentierte er direkt seinen nächsten Streich, eine Mini-Dokumentation zum Lied “He Was Never There”. Das Stück wurde in Zusammenarbeit von The Weeknd, Mike Lévy und Fennen geschrieben und als Kooperation mit Produzent Gesaffelstein auf “My Dear Melancholy” veröffentlicht.

In dem dazugehörigen sechsminütigen Video nimmt der Künstler seine Fans mit hinter die Kulissen und zeigt sich bei Tonaufnahmen im Studio. Auch erklären seine Freunde und Kollegen in Interviews, welche über dem Beat platziert wurden, dass The Weeknd verletzlicher denn je sei und diese Lieder einfach nur veröffentlichen möchte. Hier geht’s zum Clip: