Dua Lipa plauderte über ihre ersten Versuche als Künstlerin erstgenommen zu werden und über die ungerechte Verteilung der Macht im Musikbusiness.

Dua Lipa

Credit: Theo Wargo / GettyImages

Kämpft für die Frau
Dua Lipa ist 22 Jahre jung, eine britische Musikerin mit Wurzeln im Kosovo und für ihre Nummer-eins-Singles “IDGAF” und “New Rules” auf dem ganzen Globus bekannt. Doch so einfach, wie es für manche Fans ausschaut, waren ihre Anfänge im Business gar nicht. Im Interview mit dem “Glamour”-Magazin gestand Lipa bereits vor einigen Wochen, dass die Zukunft von Frauen bestimmt und die ungerechte Verteilung der Macht schon bald Schnee von gestern sein wird.

Im Gespräch mit den Journalisten des britischen “GQ”-Magazins, dessen Cover Dua im Mai zieren wird, fügte sie ebenfalls hinzu, dass sie sich häufiger hat durchbeißen müssen und sagte: “Künstlerinnen brauchen bei Weitem mehr, um von allen ernstgenommen zu werden, wenn sie nicht gerade an einem Klavier sitzen oder mit einer Gitarre auf der Bühne stehen. Für Musiker ist es einfach leichter. Man nimmt sofort an, dass sie ihre Texte selbst schreiben. Doch bei Frauen heißt es direkt, dass alles für sie fertiggestellt wird.”

 

A post shared by British GQ (@britishgq) on

Außerdem fügte die 22-Jährige hinzu, dass sie zwar nicht von der #MeToo-Bewegung betroffen sei, “Schauspielerinnen, Musikerinnen, Model und andere Frauen jedoch tragen dürfen, was sie wollen und trotzdem ernstgenommen werden müssen.”

Sie selbst möchte sich nicht mehr an Vorschriften halten, hat in den vergangenen Jahren das getan, was sie für richtig gehalten hat und damit allen gezeigt, dass es eine junge Dame auch im Alleingang schaffen kann. Oder wie würdest Du Dir mehr als eine Milliarde Klicks auf YouTube erklären?