Erstmals haben Jimmy Iovine und Dr. Dre den wahren Grund ihrer Berufswahl gestanden und erklärt, dass sie als gefeierte Rapper und Produzenten schneller Frauen abschleppen konnten.

Dr. Dre & Jimmy Iovine

Credit: Mike Coppola / GettyImages

Musik für die Ladys
Andre Romelle Young ist 53 Jahre alt, einer der gefragtesten Produzenten und Rapper dieser Welt und hört auf den Künstlernamen Dr. Dre. Der aus dem kalifornischen Compton stammende Entrepreneur schrieb erstmals Schlagzeilen als Mitglied des Kollektivs "World Class Wreckin' Cru", konnte wenig später mit Eazy-E, Ice Cube, MC Ren und DJ Yella und der dazugehörigen Formation N.W.A die Welt beherrschen und gilt als Urvater des Hip-Hops.

Doch was hat Dr. Dre dazu bewegt, im Musikbusiness Fuß zu fassen? Genau diese Frage haben Journalisten des “The Times”-Magazins dem siebenfachen Vater und seinem ebenso erfolgreichen Freund Jimmy Iovine gestellt und eine ungewöhnlich ehrliche Antwort erhalten: “Als ich mit John Lennon im Studio war und mit ihm am Werk ‘Walls and Bridges’ gearbeitet habe, haben wir sechs Wochen am Stück - jeden Tag - miteinander verbracht. […] Dann hat mich John gefragt, warum ich als Produzent und Toningenieur arbeite", erinnerte sich Iovine zurück, während Dr. Dre hinzufügte: "Bei einem Konzert möchte man sich mit anderen Menschen verbinden richtig? Du musst es nicht unbedingt so beschreiben, als wollte man nur flachgelegt werden. Ich wollte einfach aus meiner Nachbarschaft raus und nicht im Loch versinken. Musik war das einzige, was mich erfreut hat.”

Im Interview sprachen sie ebenfalls über ihre gemeinsame Netflix-Dokumentation “The Defiant Ones”, welche die Geschichte von Iovine und Dr. Dre, der damaligen Zeit und ihrer Freundschaft erzählt und ab jetzt weltweit betrachtet werden kann.