Nachdem Dua Lipa einige ihrer Support-Shows für Bruno Mars absagen musste, wurde sie von einem Journalisten öffentlich angegriffen, welcher Lügen über die 22-Jährige verbreitete. Nun stellte sie ihn selbst zur Rede und wird von ihren Fans gefeiert.
 
Dua Lipa

Credit: Tristar Media / GettyImages

 

Weisheitszähne wurden entfernt
“Es tut mir so unendlich leid, einige meiner Auftritte mit Bruno Mars absagen zu müssen. Ich musste in letzter Zeit unter schrecklichen Schmerzen auftreten, die von meinen Weisheitszähnen verursacht wurden. Und musste sie nun auf Rat meines Zahnarztes und Kieferchirurgen in einer Not-OP entfernen lassen. Ich habe diese Tour bis jetzt so genossen und bin sehr traurig, dass mir das Leben nun dazwischen kommt. Hoffentlich verläuft meine Genesung rasend schnell und ich kann so schnell wie möglich wieder auftreten. Ich danke euch für euer Verständnis”, erklärte Musikerin Dua Lipa Mitte März 2018 in mehreren Postings auf Twitter, Facebook und Instagram und gestand, dass sie das Bett hüten würde, um so schnell es geht wieder auf der Bühne stehen zu können. Gegenüber dem “DailyStar” fügte die Britin ebenfalls noch hinzu: “Es ist unglaublich. Ich liebe es auf Tour zu sein und wenn ich mit Bruno Mars auf Tour bin, bekomme ich die Chance, ihn jeden Abend live zu sehen und von seiner Bühnenpräsenz zu lernen.”

Und während Dua Lipa ihren Fans tatsächlich einige persönliche Einblicke via Instagram-Story bescherte, ihre Termine mit Mars noch immer nicht wahrnehmen kann und alle vertröstet, kam es nun zum Fauxpas eines australischen Journalisten: “Hört dir das an: Eigentlich hätte sie in Australien bei Bruno Mars’ ’24 Karat’-Show auf der Bühne stehen sollen, doch hat die Performances nach einer Operation gecancelt”, gestand Richard Wilkins im Gespräch mit den “Channel 9 News”. “Doch jetzt steht sie plötzlich bei Jimmy Kimmel Live auf der Bühne.”

Nachdem die 22-Jährige selbst von dem Interview Wind bekommen hat, veröffentlichte sie kurzerhand ein Foto ihres geschwollenen Gesichts und erklärte Wilkins, dass er kein richtiger Journalist und seine Arbeit schlampig sei. “Anstatt dir deine Informationen aus dem Hintern zu ziehen, hättest du besser recherchieren sollen. Jimmy Kimmel wurde bereits im Februar in Los Angeles gedreht und gestern ausgestrahlt. Ich hingegen bin aktuell in Australien in meinem Bett und hätte die Shows mit Bruno nicht gecancelt, hätte ich es nicht wirklich gemusst.”

Richard Wilkins selbst hat sich unterdes bereits bei dem britischen Stimmwunder entschuldigt und nicht damit gerechnet, dass die Performance schon vorher aufgezeichnet wurde. Mit Dua anlegen wird er sich bestimmt kein zweites Mal.