will.i.am konnte zu Lebzeiten Michael Jacksons mit dem King of Pop einige gemeinsame Singles aufnehmen, wird diese jedoch für immer geheim halten.
 
will.i.am

Credit: The Sydney Morning Herald / GettyImages

Keine Veröffentlichung angedacht
will.i.am ist schon seit mehreren Jahrzehnten dick im Geschäft, ist nicht nur auf den Bühnen dieser Welt zu Hause, sondern verbringt auch sehr viel Zeit in Tonstudios und kreiert Meisterwerke für andere Superstars. Die Singles “Fergalicious” von Fergie, “OMG” von Usher und “Work Bitch” von Britney Spears stammen zum Beispiel aus seiner Feder. Doch nicht immer schaffen es seine Meisterwerke in die Gehörgänge seiner Fans. Zu Lebzeiten Michael Jacksons, welcher am 25. Juni 2009 an den Folgen einer Überdosis des Narkosemittels Propofol verstorben war, durfte der Frontmann der Black Eyed Peas unter anderem mit dem King of Pop zusammenarbeiten, wird diese entstandenen Werke jedoch niemals veröffentlichen.

“Ich würde das niemals machen. Ich bin damit aufgewachsen, besessen von Michael Jackson zu sein. Als er mir anrief und mich bat, mit ihm zu arbeiten, konnte ich gar nicht glauben, dass er es war”, gestand will.i.am im Interview mit dem “Event Magazine”.

Außerdem fügte er hinzu, dass “diese Songs nicht perfekt waren, so wie er es sich gewünscht hatte”, weshalb will.i.am die Singles niemals an den Mann bringen wird: ”Man muss Integrität haben, man muss sein Erbe respektieren.”