Am 08. März 2018 startet 50 Cents neue Serie, welche aktuell vom knallharten Rapper promotet wird. Für “The Oath” stand er hinter der Kamera und versuchte sich als Prozent.
 
50 Cent

Credit: Rick Diamond / GettyImages

Schauspielernder Rapper
Obwohl 50 Cent bereits vor 2,5 Jahren vor Gericht ausgesagt hat, pleite zu sein, schätzt das Wirtschaftsmagazin “Forbes” sein Vermögen aktuell auf rund 18 Millionen Euro. Eine Zahl, welche lediglich seine Steuerberater dem US-amerikanischen Staat offen legen. Fans sind jedoch der Annahme, dass Curtis James Jackson III, so sein bürgerlicher Name, weit mehr als 200 Millionen Euro versteckt hat und sich so für alle Zeit absichern möchte.

Fünf Alben, mehr als 50 Millionen verkaufte Tonträger und unendlich viele Deal später, hat es 50 im Übrigen schon lange nicht mehr nur auf Musik abgesehen. Stattdessen steht er seit geraumer Zeit für diverse Serien und Kinofilme vor der Kamera, konnte in Streifen wie “Southpaw”, “Last Vegas” und “All Things Fall Apart” bewundert werden und sich so einen Namen in Hollywood machen.

Deal mit Sony
Auch als Produzent ist 50 Cent erfolgreich unterwegs. Seine erste eigene Serie “POWER”, welche bereits im Juni 2014 in den Vereinigten Staaten von Amerika präsentiert wurde, ist für eine fünfte Staffel angesetzt. Und weil der rappende Schauspieler zwischendurch noch Zeit hat und noch mehr Kohle verdienen möchte, startete er erst vor kurzem sein nächstes Projekt. “The Oath” heißt sein neues Baby, welches ab dem 08. März 2018 beim Streaming-Service “Crackle” von Sony zu sehen sein wird und von 50 eigenständig produziert wurde. Den ersten Trailer präsentierte er via Instagram und YouTube:

Im Fokus stehen hier illegale Machenschaften, viel Action und korrupte Polizisten-Gangs, welche FBI-Agenten das Leben schwer und die Straßen von Los Angeles unsicher machen. Wann und wo die zehn geplanten Folgen der ersten Staffel auch bei uns in Deutschland präsentiert werden, weiß man unterdes noch nicht.