Für seine neue Single arbeitete Justin Timberlake mit 17 Musikern und einem 60 Personen starken Chor zusammen und orientierte sich an seiner Heimatstadt Memphis in Tennessee. Kann er seine Supporter mit diesen neuen Beats überzeugen?
 

Man of the Woods
Im November 2017 kündigte Justin Timberlake das Ende seiner musikalischen Auszeit an und erklärte seinen Fans, dass er in den vergangenen Jahren an neuen Songs gearbeitet habe und zu seinen Wurzeln zurückkehren wolle. Im Anschluss stand er mit seinen altbekannten Produzenten The Neptunes, Timbaland und Rob Knox im Studio, ließ seine Kumpels neue Songs kreieren und veröffentlichte zwei Singles aus seinem bald erscheinenden Album Man of the Woods. Doch leider kamen weder Filthy, noch Supplies bei seinen Fans gut an, sie waren teils enttäuscht und erklärten, dass beide Beats zu sehr überproduziert waren:

Say Something
Am Freitag, den 26. Januar 2018 kehrte Justin dann zu seinen eigentlichen Wurzeln zurück. Das aus Memphis, Tennessee stammende Allroundtalent präsentierte das Lied Say Something”, welches in Zusammenarbeit mit Countrystar Chris Stapleton vor kurzem geschrieben und produziert wurde. Und auch hier hat JT versucht, den Sound traditioneller amerikanischer Rockmusik mit modernen musikalischen Einflüssen zu kombinieren und ist - glaubt man einigen seiner Supporter - erneut kläglich gescheitert. “Say Something” wird sogar mit dem Wort “Scheiße” beschrieben …

Auch das zum Lied passende Musikvideo wurde in der Nacht zum Freitag präsentiert, welches in Kooperation mit 17 Musikern und einem 60-köpfigen Chor aufgezeichnet wurde und in einer atemberaubenden Kulisse spielt. Falls Du den Song noch nicht gehört hast, solltest Du alle negativen Kommentare einmal beiseite schieben, die Boxen ganz laut aufdrehen und Dich von seinen dem Genre Country angehörigen neuen Beat verzaubern lassen. Und wer weiß, vielleicht ist “Say Something” exakt das Lied, welches Du Dir schon immer gewünscht hast:

Super Bowl & Tour
Am Sonntag, den 04. Februar wird Justin im Übrigen bei der Super Bowl Halbzeitshow performen und versuchen, all seine Fans erneut in den Bann ziehen und eine der legendärsten Auftritte seines Lebens auf die Beine stellen zu können. Ob er Singles aus seinem neuen Album “Man of the Woods”, welches zwei Tage zuvor veröffentlicht wird, zum Besten geben wird, weiß man unterdes noch nicht. Sollte dies nicht der Fall sein, müssen wir nicht enttäuscht sein: Timberlake wird ebenfalls auf seine “Man of the Woods Tour” gehen und damit schon bald den ganzen Globus bereisen. Aktuell veröffentlichte er erst einmal 37 Termine für den Norden der USA, welche am 13. März in Toronto starten und am 02. Juni in Philadelphia enden wird. In wenigen Wochen sollen Daten für Europa und Asien folgen.