Schon früher litt sie unter Essstörungen, heute steht Demi Lovato zu ihrem Körper und gab ebenfalls zu, dass sie in den letzten Wochen einige Kilos zugenommen hat.
 
Demi Lovato

Credit: Mike Pont / GettyImages

Ließ sich einweisen
Demi Lovato ist bereits seit mehr als 15 Jahren im Musikgeschäft tätig, stand schon als Kleinkind vor der Kamera und bekam selbst eine eigene Show im Disney Channel. Die Herausforderungen, der Druck und falsche Freunde brachten sie damals vom richtigen Weg ab, sie entwickelte eine Drogensucht und Bulimie und ließ sich schließlich selbst in eine Reha einweisen. Heute kann sie über ihre dunkle Vergangenheit sprechen und gestand, dass man “eine Essstörung nicht als Stärke bezeichnet”.

“Man besitzt Stärke erst, wenn man seine eigenen Ängste überwunden hat, nachdem man für eine lange Zeit krank und müde war. […] Es gibt ein großes Missverständnis in den Köpfen von vielen Menschen. Man kann sich nicht aussuchen, ob man an Magersucht oder Bulimie leidet. Oftmals reden Leute über solche Krankheiten, obwohl sie nicht wissen, was der Patient eigentlich hat. Sie sagen ‚Warum fängt sie nicht einfach an, etwas zu essen? ‘ oder ‚Hör doch einfach auf, dich zu übergeben. ‘. Es ist einfach die Ignoranz, fehlende Bildung und Aufklärung von der Regierung gegenüber psychischen Erkrankungen, wenn Menschen so etwas sagen”, gestand die “Sorry Not Sorry”-Interpretin im Interview mit Billboard.

Auch über ihre Vorbildfunktion ist sie sich im Klaren und möchte allen Fans den Rücken stärken: “Ich möchte meine Stimme für mehr nutzen können, als nur eine Sängerin zu sein. Und das ist, was ich mache. Ich möchte vielen, die an psychischen Erkrankungen leiden, Mut zusprechen und ihnen helfen. Ich selber glaube, hätte ich damals jemanden gekannt, der unter einer Essstörung gelitten hat, wäre es mit mir gar nicht so weit gekommen.”

 

#tellmeyouloveme

A post shared by Demi Lovato (@ddlovato) on

Steht zu ihrem Gewicht
Mittlerweile hat Demi gelernt, ihre Kurven richtig in Szene zu setzen und ihren Körper zu lieben. Das zumindest bestätigte sie via Twitter und berichtete von ihren eigenen Erfahrungen am Set: “Ich fühlte mich heute unwohl bei einem Fotoshooting, aber ich akzeptiere, was ich sehe, weil ich mich selbst liebe für das, was ich bin. Eure Liebe und Unterstützung bringen mich durch solche Momente.

“Solltest auch du kämpfen, vergiss es nicht ... wenn ich es kann, kannst du es auch!”

“Ich halte mir nicht mehr selbst den Genuss (in Maßen) vor und ich werde nicht lügen, ich habe ein paar Pfund zugenommen, seit ich keine Diäten mehr mache.”