James Arthur legt nicht nur wert auf einen gesunden Lebensstil, sondern auch darauf, keine tierischen Produkte zu sich zu nehmen.
James Arthur

Credit: Neil Mockford / GettyImages

Hat sich geändert
James Arthur schrieb in den vergangenen Wochen und Monaten immer mal wieder positive Schlagzeilen, nachdem er von seinem Label einen Denkzettel verpasst bekam und nach homophoben Kommentaren herausgeschmissen wurde. Im darauffolgenden Interview mit der BBC sprach der britische Musiker über seine Drogensucht und der Tatsache, dass er eigentlich gar nichts gegen Schwule und Lesben hat: “Ich konnte es nicht aushalten, ich war gerade im Selbsthass begraben und ich habe alle falschen Dinge gemacht.”

Im Anschluss arbeitete James an sich selbst und wurde von seinen Fans erneut mit offenen Ohren und Armen empfangen, brachte seine Nummer-eins-Single “Say You Won’t Let Go” auf den Markt und blieb seinem neuen Ich treu.

Verzichtet auf tierische Produkte
Mittlerweile hat sich der Singer-Songwriter und Gewinner der neunten Staffel von “The X Factor” auch auf menschlicher Ebene verändert hat, Schmusesongs auf den Markt gebracht und bekanntgegeben, dass er sich für eine vegane Ernährung entschieden hat. Wie bei einer Reihe von anderen Prominenten ist der Entschluss auf den bahnbrechenden Netflix-Dokumentarfilm "What The Health" zurückzuführen, welcher die Wissenschaft hinter unserer Ernährung, ihre schädlichen Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unsere schlechten Ernährungsgewohnheiten thematisiert.

Laut “timesnownews” ist der 29-Jährige davon überzeugt, dass er den veganen Lebensstil für sich nutzen kann, um gesund zu bleiben. “Ich lebe seit sieben Monaten vegan. Mein Gitarrist ist ein großer Vegan-Fan, ein Guru, wenn man so sagen möchte. Und meine Schwester ist seit Jahren Vegetarierin, also habe ich automatisch viel vegane Propaganda gesehen. Keine Tierprodukte zu essen, hilft mir dabei, Bauchfett zu verlieren. Und es gab einen Punkt in meinem Leben, an dem ich einfach nicht mehr auf mich selbst aufgepasst habe und schließlich entschied, dass ich es einfach tun musste. Ich esse jetzt ziemlich gut und trinke jetzt mehr.”

 

This is how you do vegetarian #nandos

A post shared by James Arthur (@jamesarthurinsta23) on

Auch soll er Wasser statt Bier bevorzugen, damit er auch weiterhin fit bleiben und seinen Speck loswerden kann.