Im neuen Remake von „A Star Is Born“ treten die Sängerin und der Schauspieler zusammen auf den großen Bühnen der Welt auf.
 
Lady Gaga
Credit: Scott Legato / GettyImages

Alle guten Dinge sind drei
Die dritte Auflage von „A Star Is Born“ zeigt Bradley Cooper und Stefani Germanotta, so Gagas bürgerlicher Name, als Jackson und Ally. Sie schlüpfen in die Rollen von zwei Countrysängern, die karrieretechnisch durchstarten wollen, sich aufgrund ihrer Liebe zueinander dabei aber selber im Weg stehen. Cooper spielt jedoch nicht nur den Hauptdarsteller, er hat den Streifen auch geschrieben und produziert. Für die 31-jährige Musikerin ist die Rolle der Ally die erste große Hauptrolle.

Auf einer Bühne mit Lady Gaga
Der Popstar hat bereits sechs Grammys gewonnen und ist für zwei weitere Auszeichnungen nominiert. Sie bestand darauf, dass bei den Filmaufnahmen alle Songs live gespielt werden, um es so authentisch wie möglich rüberbringen zu können. Der 42-jährige Schauspieler lässt sich jedoch nicht so leicht einschüchtern. Er hat sich mit Gaga an seiner Seite „sehr wohl gefühlt“.

„Ich habe mich zumindest nie gefragt, ob ich irre bin, weil ich gerade mit Lady Gaga auf einer Bühne stehe“, so der Schönling im Interview mit Entertainment Weekly.

 

Ein Beitrag geteilt von Lady Gaga (@ladygaga) am

Echte Live-Aufnahmen
Cooper und Germanotta haben den gesamten Frühling und Sommer mit der Produktion des Films verbracht. Dabei haben sie auch Live-Aufnahmen von verschiedenen Musikfestivals in ihren Film einfließen lassen. Unter anderem traten beide Superstars extra dafür auf dem Glastonbury- und dem Coachella-Festival auf. Am 18. Mai 2018 ist es dann soweit und man darf sie im Kino bewundern.