Der Rapper schenkte dem Sänger und seinem Ehemann David Furnish zur Hochzeit ein ganz besonders schlüpfriges Geschenk.
 
Eminem
Credit: Dave Hogan / GettyImages

Das Gegenteil von homophob
Die meisten von uns werden sich noch erinnern. Bei der Grammy Verleihung 2001 trat ein sehr ungleiches Paar auf: Eminem und Elton John – der knallharte Rapper und der gefühlvolle Schmusesänger. Aber es funktionierte und seither verbindet die beiden Ausnahmemusiker eine tiefe Freundschaft.
 
Wie tief verriet Elton nun in der „The Graham Norton Show“. Um der Welt klarzumachen, dass Marshall Mathers wirklich nicht homophob ist, plauderte der 70-Jährige aus dem Nähkästchen. Der Sänger erzählte, wie er und sein Ehemann zu ihrer Hochzeit von Eminem ein Sexspielzeug geschenkt bekamen.

Diamantbesetzte Ringe
„An unserer Hochzeit bekam ich ein Paket von Eminem. Es zeigt im Übrigen wie schwulenfeindlich er eben nicht ist. Denn er schenkte uns zwei diamantbesetzte Penisringe auf einem Samtkissen. Aber ich muss zugeben, sie sind bis heute unbenutzt“, so der Sänger.
 
Während diese Geschichte im Studio und bei den Zuschauern vor den Fernsehern für schallendes Gelächter sorgte, steht Eminems neues Album kurz vor der Veröffentlichung. Am 15. Dezember soll es soweit sein. Elton John freut sich sicher schon auf dieses Geschenk.