Wie die Zeitschrift “Variety” verraten hat, konnte die Musikerin ihre eigene Bestleistung überbieten und befindet sich auch weiterhin auf Rekordkurs.
 
Taylor Swift

Credit: NBC / GettyImages

Ein absoluter Rekord
Schon vor der eigentlichen Veröffentlichung der LP “Reputation” konnte Taylor Swift fast eine halbe Million Vorbestellungen verbuchen. Mit diesen hohen Zahlen hatte weder die Musikerin, noch ihr Management gerechnet, wie Insider dem “Rolling Stone”-Magazin gesteckt hatten.

 

3 days until #reputation

A post shared by Taylor Swift (@taylorswift) on

Die Zeit verging und TS veröffentlichte ihr Album für ihre Swifties. Genau genommen für mehr als 1,82 Millionen Fans, welche innerhalb der ersten sieben Tage ihre LP bestellt hatten. Mit dieser hohen Zahl hat sie ihren alten Rekord der Vorgänger-CD “1989” um Längen geschlagen. Letzteres Werk konnte damals rund 1,29 Millionen Mal an den Mann gebracht werden.

“Sie ist die erste weibliche Künstlerin überhaupt, die vier Alben gedroppt hat, welche alle mehr als eine Million Einheiten in der ersten Woche verkaufen konnte”, erklärte ein Musikexperte gegenüber dem Team der “Variety”.

Aktuell befindet sich “Reputation” im Übrigen in 13 Ländern auf Platz eins der Charts. Bei uns in Deutschland konnte Swifts LP Rang zwei einnehmen, obwohl sie ihr Werk noch immer nicht auf Spotify freigeschaltet hat.