Kann Pink tatsächlich besser singen, wenn sie auf dem Kopf steht? Das und vieles mehr erfährst Du in der neuesten Ausgabe von James Cordens Carpool Karaoke.

Carpool Karaoke
Superstar Pink hat James Corden dieses Mal aus der Patsche geholfen, cruiste mit ihm durch Los Angeles und performte einige ihrer größten Hits live. So gab die zweifache Mutter unter anderem ihre älteren Nummer-eins-Singles “Let’s Get The Party Started” und “Raise Your Glas” zum Besten und promotete ebenfalls ihr aktuelles Album “Beautiful Trauma” mit der gleichnamigen Single, sowie dem Track “What About Us”.

Auch plauderte Pink über das erste Mal auf Tour und gestand: “Ich war 19 Jahre alt, habe für N*SYNC den Opener gegeben und sie waren wirklich süß. Joey Fatone hat mich jeden Abend in meiner Garderobe besucht, er war solch ein lieber Kerl. Wir waren damals selbst einmal zum Essen ausgegangen. […] Er hat meinen Vater gefragt gehabt, ob er mich ausführen durfte und hat gedacht, dass er wirklich charmant war.”

Abschließend sprach die zweifache Mutter ebenfalls über ihren ersten Herzschmerz als Siebenjährige und die Tatsache, dass sie Jon Bon Jovi heiraten wollte. Warum das nicht geklappt hat und warum Pink und James Corden am Ende auf dem Kopf stehen, erfährst Du hier: