Mit ihrem neuen Album möchte Taylor ebenfalls neue Wege einschlagen und wird sich von Journalisten distanzieren.
 
Taylor Swift

Credit: Hugo Hu/LP5 / GettyImages

Album “Reputation”
Am Freitag, den 10. November 2017 brachte Taylor Swift ihr langersehntes Album “Reputation” auf den Markt und möchte mit diesem beweisen, dass sie eine erfahrene und begabte Musikerin ist. Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen veröffentlichte sie aus diesem Grund immer mal wieder Statements und Clips, welche bewiesen, dass Swift die meisten ihrer Tracks tatsächlich selbst geschrieben und komponiert hat.

Doch nicht nur Swifts Stimmung hat sich mit dieser LP verändert. Auch die Tatsache, dass sie im Track “Look What You Made Me Do” die “alte Taylor” umgebracht hat, gibt der Musikerin neue Hoffnung. Hoffnung, auf mehr Meinungsfreiheit und ein Leben, wie sie es sich wünscht.

“Sie wird ab jetzt keine Interviews mehr geben”, gestand ein Insider dem Magazin “tennessean” und fügte hinzu: “Sie hat herausgefunden, dass sie ihre Musik nicht mehr promoten muss und sich ihre Alben auch so gut verkaufen. Beyoncé gibt ebenfalls keine Interviews mehr, von ihr hat sie sich inspirieren lassen.”

Und scheinbar hat die Quelle nicht gelogen: Passend zum Album veröffentlichte der Superstar ebenfalls ein Magazin mit Bildern und Details zu ihrem Leben, welches sie selbst erstellt hat.

Ob Taylor Swift schon bald die Weltherrschaft an sich reißen wird?!