Nach einer jahrelangen Zusammenarbeit zog T-Pain seinen rappenden Kollegen vor Gericht und verlangt 500.000 Dollar Schadenersatz.
 
T-Pain & Lil Wayne

Credit: Jeff Kravitz / GettyImages

Schulden wurden nicht beglichen
Lil Wayne wird bereits seit Jahren im Game gefeiert und ist ein anerkannter Rap-Artist. Doch scheinbar kann sich auch dieser Musiker nicht an Absprachen halten und landet immer mal wieder vor Gericht. Wie neue Posts des Portals TMZ erklären, soll Weezy seinen guten Kumpel T-Pain noch immer nicht vergütet haben, obwohl ihr gemeinsames Projekt bereits im Jahr 2008 auf der Scheibe Tha Carter III veröffentlicht wurde.

Im Großen und Ganzen muss Lil Waynes Label Young Money T-Pain 500.000 Dollar überweisen und damit seine Schulden begleichen. Warum letzterer Musiker und Produzent neun Jahre auf sein Entgelt der Single Got Money gewartet hat, weiß man unterdes noch nicht.

Neue LP
Finanziell schlecht kann es T-Pain selbst momentan gar nicht gehen, kann er sich über hohe Vorbestellungen seiner LP OBLiViON freuen, welche am Freitag, den 17. November auf den Markt kommen soll. Lil Waynes erwartetes Album Tha Carter V wird unterdes noch immer nicht veröffentlicht. Label-Boss Birdman will auch nach einer 51-Millionen-Dollar-Klage keine Lieder herausrücken und lässt Weezys Fans seit mittlerweile zwei Jahren im Regen stehen.