Nachdem sich der Musiker nicht nur den Arm, sondern auch noch den Ellbogen gebrochen hat, erklärte er gegenüber Russell Howard, dass er sich keine Auszeit gönnt und trotzdem im Tonstudio anzutreffen ist.
 
Ed Sheeran

Credit: Neil Mockford / GettyImages

Termine mussten verschoben werden
Ed Sheeran brach sich vor zwei Wochen seinen rechten Arm und linken Ellbogen, als er mit einem Fahrrad in London unterwegs war. 14 Konzerte seiner Welttournee mussten seither verschoben werden, er wartet auf weitere Anweisungen seiner Ärzte und muss solange eine musikalische Pause einlegen.

Dem Moderator der “The Russel Howard Hour”-Show stattete Sheeran am vergangenen Wochenende einen Besuch ab und plauderte mit ihm über seinen Unfall und seine neugewonnene Freizeit.

“Wie läuft es jetzt bei dir? Solltest du nicht eigentlich den Drang dazu haben zu arbeiten und Songs zu schreiben?”, fragte Howard und bekam direkt eine Sheeran-mäßige Antwort: “Ich schreibe Songs. Und ich war heute sogar schon im Studio und habe welche geschrieben. Ich habe mir gedacht, wenn ich sowieso einen Monat lang nicht auf Tour sein kann, kann ich wenigstens das Beste daraus machen. Ich habe zwar Texte geschrieben, doch Instrumente habe ich nicht angefasst und frage immer jemanden, ob er den speziellen Akkord spielen kann.”

Na, da können sich seine Fans aber freuen. Wann Sheeran seine nächste Single veröffentlichen wird, weiß er unterdes noch nicht.