Eine neue Wachsfigur der Sängerin wurde präsentiert und sie kommt gerade richtig zu Halloween.
 
Lady Gaga

Credit: Jamie McCarthy / GettyImages

Bitte nicht erschrecken!
Es handelt sich hierbei nicht um eine Figur aus dem Gruselkabinett, sondern um eine Wachsskulptur, für die man Eintritt zahlen muss. In Lima, der Hauptstadt Perus, wurde eine neue Wachs-Lady-Gaga präsentiert, die nur wenig Ähnlichkeit mit dem echten Superstar hat. Das Gesicht ist total entstellt und die Oberarme sehen aus wie von einem Mann.
 

Viele ihrer Fans reagierten prompt via Twitter auf die neue Schreckensgestalt. Eine Userin schrieb: „Das ist eine Wachsfigur einer Alien-Kakerlake, die Lady Gaga ermordet hat und jetzt ihre Haut trägt.“

Nicht das erste mal

Lady Gaga scheint einer dieser Stars zu sein, die einfach sehr schwierig mit Wachs nachzuformen sind. In den Madame Tussauds' dieser Welt ist sie mehr schlecht als recht geraten. In London wurde bereits folgende Figur ausgestellt:
Lady Gaga London

Credit: Mark Cuthbert / GettyImages

Und auch im indischen Neu-Delhi kann man als waschechter Fan nur mit dem Kopf schütten. Oder sieht Lady Gaga wirklich wie folgt aus:

Lady Gaga Neu-Delhi

Credit: Hindustan Times / GettyImages

Auch wenn diese Wachsfiguren keinerlei Ähnlichkeit mit dem Superstar haben, so sollte das Kabinett in Lima definitiv kein Foto der echten Gaga neben ihre Figur stellen, denn die schießt wirklich den Vogel ab. Im Anschluss würde ganz normale Bewunderer, welche Lady Gaga nicht verehren, vielleicht nicht so schnell auffallen, wie schlecht diese Kopie wirklich ist.