Für seinen Song "Lonely Together" hat sich der schwedische DJ die Unterstützung des Pop-Superstars Rita Ora gesichert.

Avicii ff

Credit: Rich Polk/GettyImages

Erste Anfänge
2008 startete Tim Bergling seine Karriere, als er durch einen Remix der Titelmelodie des Videospiels "Lazy Jones" die Aufmerksamkeit verschiedener Musiklabels auf sich lenkte. Daraufhin legte sich der Schwede einen spirituellen Künstlernamen zu - "Avici" steht in der Religion des Buddhismus für die unterste Ebene der Hölle. Diese Schreibweise war auf der Plattform "MySpace" jedoch bereits vergeben, weshalb der DJ kurzerhand ein zweites "i" hinzufügte.

Internationale Bekanntheit
Im Jahr 2011 feierte der Künstler schließlich seinen internationalen Durchbruch, als er mit seiner Single "Levels" die Top 15 der Charts in mehreren Ländern erreichte. Im vergangenen Jahr verkündete der 28-Jährige, er wolle kürzer treten und nicht mehr live performen - was aber nicht bedeutet, dass er seine Musikkarriere an den Nagel hängt. Denn nun veröffentlichte Avicii auch seine dritte EP "Avīci", die seinen Fans sechs brandneue Tracks kredenzt.

 

Ein Beitrag geteilt von Avicii (@avicii) am

Pop triff Dance
"Lonely Together" ist der zweite Track der neuen "Avīci"-EP. Für den Song konnte der Erfolgs-DJ eine der gefragtesten Sängerinnen überhaupt für sich gewinnen. So leiht dem Hit niemand Geringeres als Rita Ora ihre Stimme – die dank Autotune auch etwas anders klingt, als gewohnt. Die Lyrics handeln von einer Liebesbeziehung, die schon längst zum Scheitern verurteilt sei - dieser Fakt von den beiden Partnern allerdings einfach nicht akzeptiert wird. Trotz der euphorischen Klänge wirkt das Lied dadurch leicht melanchonisch. Dennoch ist "Lonely Together" definitiv ein Hit zum Abfeiern geworden!

Überzeug Dich selbst und hör Dir Aviciis "Lonely Together" gleich hier an: