Die 25-jährige Musikerin hat ihre erste eigene Dokumentation veröffentlicht und nimmt ihre Fans mit auf eine Reise in ihre Vergangenheit.
 
Demi Lovato

Credit: Daniel Boczarski / GettyImages

Clip auf YouTube
Bereits in den vergangenen Wochen hatten wir immer mal wieder darüber berichtet, dass Demi Lovato ihren Account auf YouTube generalüberholt, sich ihr kreatives Team eine neue Marketing-Strategie ausgedacht und in den letzten Tagen zehn neue Clips ins Netz gestellt hat. Ob man sie bei Live-Performances beobachten konnte oder die 25-Jährige die “100-Schichten-Challenge” angetreten war, ihre Fans haben die Videos millionenfach angeklickt und sich über Neuigkeiten ihres Idols gefreut.

Drogen und Depressionen
Vor allem aber hat ihr Management mit diesen Beiträgen den Countdown zu Demis ersten eigenen Dokumentation gestartet, welche am Dienstagabend, den 17. Oktober veröffentlicht wurde.

“Um sie am besten zu verstehen, musst du wissen, was sie bereits durchgemacht hat und wen oder was sie besiegt hat. Diese Dokumentation beinhaltet noch nie erzählte Geschichten, welche Demi stark gemacht und geformt haben”, heißt es in der Unterschrift. Und tatsächlich: Demi spricht nicht nur über ihr Single-Dasein, sondern auch über ihre Drogensucht und ihre Depressionen: “Das letzte Mal, als ich ein so langes Interview gegeben habe, war ich auf Kokain. Das erste Mal, als ich Kokain genommen habe, war ich 17, arbeitete beim Disney Channel und hing mit ein paar Freunden ab. […] Ich habe es trotzdem versucht und ich habe es geliebt.”

Falls Du eine Stunde Zeit hast, solltest Du Dir die folgende Doku anschauen: