Drake versucht anscheinend mit allen Mitteln das Herz seiner Exfreundin Rihanna zurückzuerobern.

Geht da wieder was?

Nachdem sich Rihanna und Drake Anfang des Jahres trennten, wurden sie jetzt wieder öfter zusammen gesehen. Für die Sängerin aus Barbados handelt es sich dabei wohl nur um freundschaftliche Treffen, aber ihr Exfreund will mehr.

Diese Woche lud der „0 to 100“-Rapper die 26-Jährige in einen Nachtclub in New York ein, um sich zu entschuldigen und sie zu umwerben, wie ein Insider verrät: „Er erzählte ihr, wie schön sie aussieht und küsste ihren Nacken. Drake sagte zwar nicht direkt, dass er mit ihr schlafen will, aber sie kennt sein Spiel.“

Invalid Scald ID.

Bild: Youtube

Verzweifelter Versuch, Rihanna zurückzuerobern

Wie schon während ihrer Beziehung nannte der 27-Jährige die Sängerin an diesem Abend bei ihrem Geburtsnamen „Robyn“, berichtet die Quelle weiter: „Er nannte sie nicht einmal Rihanna, sondern Robyn. Er weiß, wie sie sich dabei fühlt. Nur die Leute, die sie wirklich kennen, nennen sie so und während sie zusammen waren, fand sie das immer sehr süß und besonders.“

Bei dem Treffen in New York empfand sie es allerdings als „verzweifelte Geste“, dass Drake sie Robyn nannte. Der Insider sagt dazu: „Drake ist auf jeden Fall ein Charmeur, das ist ganz klar. Zu blöd, dass er sich nicht binden kann.“

Invalid Scald ID.

Bild: Youtube

Aber auch Rihanna, die zurzeit zusammen mit Eminem auf „The Monster“-Tour ist, hat im Moment keine Lust auf eine Beziehung. In einem Interview sagte sie vor kurzem: „Ich will nur Spaß haben.“

Kein Glück bei den Frauen

Wie schade für Drake. Bei den Frauen scheint er momentan nicht landen zu können. Auch Nicki Minaj, der er 2010 den Song „Miss Me“ widmete, lässt den Rapper immer wieder abblitzen. Zwar gab sie ihm jetzt einen Lapdance und küsste ihn sogar, aber alles nur für das Video ihrer aktuellen Single „Anaconda“. Privat ist sie seit 2004 mit Safaree Samuel glücklich und bald sollen sogar die Hochzeitsglocken läuten.