Mit einem emotionalen Brief und drei Schnappschüssen spricht Selena Gomez über ihre Autoimmunerkrankung Lupus und die damit verbundene Nierentransplantation.
 
Selena Gomez

Credit: Michael Stewart / GettyImages

Krankheit Lupus
Im Sommer 2016 brachte Selena Gomez ihr Album “Revival” auf den Markt und ging im Anschluss auf ihre gleichnamige Tour. Doch während sie durch den Norden der USA reiste, litt Sel immer wieder unter Panikattacken und Depressionen, welche am Ende dazu führten, dass sie ihre Konzertreise abgebrochen hatte. Gomez ließ sich in eine Klinik einwiesen, versuchte ihre mentale Stärke zurückzubekommen, sprach ein weiteres Mal über ihre Autoimmunerkrankung Lupus und stellte klar, dass ihr Immunsystem die körpereigenen Zellen angreift, anstatt diese abwehrend zu unterstützen.

Vor allem aber gestand sie in einem neuen Post, welcher am heutigen 14. September veröffentlicht wurde, dass sich ihre Nieren entzündet hatten und sie aus diesem Grund eine Transplantation über sich ergehen lassen musste.

 

A post shared by Selena Gomez (@selenagomez) on

“Ich habe mitbekommen, dass meine Fans sich gewundert haben, warum ich meine neue Musik im Sommer nicht promotet habe, obwohl ich so stolz darauf bin. Ich hingegen habe herausgefunden, dass Lupus meine Nieren ruiniert haben und ich eine Transplantation brauchte”, erklärt Gomez im Untertitel auf Instagram und fügte hinzu, dass sie sich unter Messer hat legen lassen, ihre Freundin Francia Raisa ihr eine Niere spendete und sie sich momentan auf dem Weg der Besserung befindet.

 

Feliz cumpleaños a mi hermana, My forever friend

A post shared by Francia Raísa (@franciaraisa) on

Ihre Fans haben den Beitrag innerhalb von 20 Minuten mehr als 548.000 Mal gelikt und ihrem Superstar gestanden, wie stolz sie auf sie sind.