Die “Uma Thurman”-Interpreten wollen ihren Teil beisteuern und erklärten, dass alle Einnahmen ihrer Houston-Show den Hurrikan-Opfern zu Gute kommen wird.
 
Fall Out Boy

Credit:Jesse Grant / GettyImages

Bald auf “Mania Tour”
Patrick Stump, Pete Wentz, Joe Trohman und Andy Hurley haben zusammen bereits sechs Alben auf den Markt gebracht und touren seit mehr als 14 Jahren als Fall Out Boy durch die Weltgeschichte. Singles wie “Thnks fr th Mmrs” und "My Songs Know What You Did in the Dark (Light Em Up)" brachten ihnen Millionen von Fans und Euros ein, sodass sie auch weiterhin zusammen auf der Bühne stehen und Konzerte geben werden.

Spenden Einnahmen
Am 16. September zum Beispiel starten die vier Musiker in ihre “Mania Tour”, welche das kommende gleichnamige siebte Studioalbum promoten soll. Mit 21 Shows in Nordamerika, einem Gig in Südamerika und fünf Performances in Ozeanien werden sie ihre Fans von ihrem Können überzeugen.

Auch erklärte Fall Out Boy in einer neuen Pressemitteilung, dass sie alle Einnahmen ihre Houston-Performance an die Hurrikan-Opfer spenden werden und gestanden: “Houston, unsere Herzen sind bei euch. Alles, was wir bei der Show am 11. November im Toyota Center verdienen werden, wird der ‘Hurricane Harvey’-Hilfe zu Gute kommen.”

Die Katastrophe
Am vergangenen Wochenende tobte sich Hurrikan Harvey im südlichen Teil des US-Bundesstaates Texas aus, riss mindestens 31 Personen mit sich in den Tod, zerstörte mehr als 50.000 Häuser und das Leben von Millionen von Menschen. Die Wassermassen sind auch nach sieben Tagen noch nicht unter Kontrolle zu bringen, Superstars wie Beyoncé, Chris Brown und Demi Lovato griffen in die eigenen Taschen, spendeten 50.000-100.000 Dollar und animieren ihre Fans dazu, ebenfalls eine Kleinigkeit beizutragen.