Am vergangenen Wochenende stand der Rapper beim V-Festival in England auf der Bühne und ehrte seinen verstorbenen Kollegen.
 
Jay-Z & Chester Bennington

Credit: KMazur / GettyImages

30 Bodyguards
Jay-Z ist endlich wieder aktiv, nachdem er einen 200-Millionen-Dollar-Deal mit der Agentur “LiveNation” unterzeichnet hatte. Somit reiste er erst am vergangenen Wochenende nach England, flog mit einem 18 Millionen Dollar Helikopter von London nach Chelmsford und wurde vor Ort von seinen 30 Bodyguards begrüßt. In einer seiner fünf Garderoben im Hylands Park bereitete sich der 47-Jährige im Anschluss auf seine Performance vor und erfreute selbst Superstars wie Rihanna, welche vom Bühnenrand zugeschaut hatten.

Tribut
So unterhielt er das Publikum mit alten Lieder, gab neuen Tracks seiner LP “4:44” zum Besten und schloss sein erstes Set in diesem Jahr mit der Performance der Single “Numb / Encore” ab.

Der Titel an sich wurde bereits vor 13 Jahren auf den Markt gebracht und war eine Kooperation mit den Jungs von Linkin Park. Jay-Z selbst hatte “Numb / Encore” das letzte Mal 2010 performt  und zollte seinem verstorbenen Kumpel Chester Bennington mit diesem Abschluss Tribut.

Hier geht's zum Auftritt: