Sie ist gerade einmal drei Jahre jung und wird schon bald als Designerin durchstarten.
 
Chris Brown & Royalty

Credit: Gregg DeGuire / GettyImages

Papas ganzer Stolz
Wir können uns noch daran erinnern, als wäre es gestern gewesen: Jemand verbreitete die Meldung, dass Chris Brown eine uneheliche Tochter gezeugt hat, währenddessen er in einer Beziehung mit Model Karrueche Tran war. Wenig später meldete sich der Superstar selbst zu Wort, sagte, dass “jeder einmal Fehler macht” und er zu seiner Tochter stehen würde.

Brown wurde von seiner damaligen Freundin verlassen, musste sich vor mehreren Richtern beweisen und kämpfte um das gemeinsame Sorgerecht. Auch nannte er seine letzte LP nach seiner Tochter Royalty und präsentiert die mittlerweile Dreijährige gerne auf Twitter, Instagram und Co..

 

The BOSSLADY!

A post shared by "PillsAndAUTOMOBILES" iTunes (@chrisbrownofficial) on

Erste Kollektion
Scheinbar wollte sie selbst Papas Fußstapfen treten und konnte bereits im Juni ihren ersten Vertrag als Model “unterschreiben”. Wenig später veröffentlichte Chris Brown einige Bilder seiner Tochter und erklärte, wie stolz er doch auf sein Fleisch und Blut ist.

Am vergangenen Wochenende dann brachte Royalty ihre erste eigene Kollektion auf den Markt. Gemeinsam mit Mutter Nia Guzman soll sie die Unisex-Kleider, Shirts, Röcke und Hosen designt haben.

 

#WWW.ROYALTYBROWN.COM .... less than 24 hours away!

A post shared by Nia Guzman (@therealniaguzman) on

Was Chris davon hält, weiß man unterdes noch nicht.