Mit einer abgespacten Werbung wurde nun die Moderatorin der kommenden Award-Show bekanntgegeben.

Kann Kendrick überzeugen?
Am 27. August finden die diesjährigen MTV Video Music Awards statt. Die Liste der Nominierten führt niemand geringeres als Hip-Hopper Kendrick Lamar an, welcher mit seinem Clip “HUMLE.” in acht Kategorien vorgeschlagen wurde. Ob er am Abend tatsächlich den wichtigsten Preis des Events mit nach Hause nehmen wird, entscheiden seine Fans. Denn die können in den kommenden Tagen und Wochen für ihr “Video des Jahres” voten.

Sollte K.Dot nicht überzeugen können, haben The Weeknd, Alessia Cara, Bruno Mars und DJ Khaled die Chance, den Award einzusacken und somit in die Fußstapfen von Katy Perry (“Firework” 2011), Justin Timberlake (Mirrors” 2013), Miley Cyrus (“Wrecking Ball” 2014) und Beyoncé (“Formation” 2016) treten.

MOONWOMAN
Mit einer abgespacten Werbung wurde nun die Moderatorin der kommenden Award-Show bekanntgegeben. Demnach wird Superstar Katy Perry das Mikrofon in die Hand nehmen und im kalifornischen Inglewood durch den Abend führen.

Die “Firework”-Interpretin konnte bereits in der Vergangenheit fünf Preise bei den MTV Video Music Awards mit nach Hause nehmen und geht auch dieses Mal mit fünf Nominierungen ins Rennen. So wurde unter anderem der Clip von “Chained to the Rhythm” feat. Skip Marley dreimal genannt. Auch die Migos-Kooperation “Bon Appetit” wird sich in der Kategorie “Best Art Direction” beweisen und Perrys Zusammenarbeit mit Calvin Harris, Pharrell Williams und Big Sean wird sich in der Rubrik “Best Collaboration” durchsetzen müssen.  

 

Introducing your MOONWOMAN, @katyperry | Watch her host the 2017 @VMAs on Aug 27!

A post shared by MTV (@mtv) on

Wer neben Perry auf der Bühne stehen, Laudationen halten oder selbst performen wird, wurde unterdes noch nicht bestätigt.