Während ihrer Live-Performance im Londoner Stadtteil Brixton konnte sich die Musikerin nicht an das Instrumental ihrer Single “Love” erinnern und brach die Performance ab.
 
Lana Del Rey

Credit: C Flanigan / GettyImages

Entschuldigt sich bei ihren Fans
Am vergangenen Montag promotete Lana Del Rey ihre neue Scheibe “Lust for Life” bei einem einmaligen Konzert im Londoner Stadtteil Brixton. Die eigentlichen Show war binnen acht Sekunden ausverkauft, ihre Fans warteten stundenlang vor der “O2 Academy”, um noch einen guten Platz zu bekommen und am Ende vermasselte die 32-Jährige das eigentliche Highlight der Performance. So konnte man bereits das Instrumental ihres Titelsongs “Love” im Hintergrund hören, als Lana plötzlich die Worte fehlten, sie verdutzt ihren Keyboarder anstarrte und am Ende knallhart verlangte, dass man den Ton ausstellen solle.

Im späteren Interview gestand Del Rey dann, dass sie den Track einfach nicht wiedererkannt hatte und schroff mit ihren Bandmitgliedern umgegangen war.

“Ich weiß nicht genau, was wirklich passiert war, doch ich glaube, dass mein Keyboarder die falschen Töne gespielt hat. Also habe ich mich zu ihm begeben und ihm gesagt: ‘Das ist falsch, das ist es nicht.’ Er hingegen hat mir versichert, dass er keinen Fehler macht. Also habe ich zehn Sekunden zugehört und wusste, dass ich den Sound einfach nicht reinbekomme. Ich habe bei den Proben schon meine Schwierigkeiten gehabt. Also habe ich meinem Team gesagt, dass sie aufhören sollen. Ich fühle mich schlecht, weil ich schroff war. Ich war wirklich hart zu ihnen.”

Den Titelsong ihrer neuesten LP hatte Lana Del Rey am Ende einfach A cappella gesungen und konnte auf die Hilfe ihrer Fans bauen. Hier geht's zum eigentlichen Clip: