Gentleman weiß einfach, wie man mit Musik abliefert. In seinem neuesten Album "The Selection", dürfen sich Fans über Mega-Features, wie Aloe Blacc und Azad freuen. Für die meiste Stimmung sorgt aber vor allem der Track "Ovaload" für den sich der Osnabrücker die Dancehall-Legende Sean Paul mit ins Boot holte.

Gentleman
In Deutschland aufgewachsen, reiste Tilmann Otto alias Gentleman mit 18 Jahren regelmäßig nach Jamaika und entdeckte dort die lässigen Vibes der Reggae-Musik für sich. Sein Bob-Marley-ähnlicher Style und die mitreißende Rhythmik seiner Songs verschafften dem 42-Jährigen im Laufe der Jahre ein gefestigtes Image in der deutschen Musik-Szene.  Sein Debütalbum "Trodin On" schaffte im Jahr 1999 direkt den Einstieg in die Charts. Nur fünf Jahre später erreichte der gebürtige Osnabrücker mit seinem vierten Studio-Album "Confidence" auch die Spitze der deutschen und der österreichischen Album-Charts. An den Erfolg konnte er im Jahr 2010 wieder anknüpfen, als er sich für "Diversity" erneut die Chartkrone aufsetzen durfte. Im letzten Monat erschien nun auch Gentlemans inzwischen zwölftes Studioalbum. Die Platte mit dem Titel "The Selection" überzeugt dabei mit Gastauftritten von Azad, Aloe Blacc, Stefanie Heinzmann und mehr. Fans zeigen sich allerdings von einem Feature-Gast ganz besonders begeistert: Sean Paul. Ihr gemeinsamer Track "Ovaload" liefert dabei stimmige Gute-Laune-Atmosphäre mit einem strammen Pacing.

"Ovaload"
"Can't go half-hearted so I went all-in" – Ich kann nicht halbherzig an die Sache herangehen, deshalb setze ich alles", lautet der erste Satz in dem Song – und das hört man! Sean Paul und Gentleman wechseln sich in "Ovaload" mit hoch-energetischen Parts ab, die bei jedem Hörer das Gefühl feierlicher Ekstase entfesseln sollten. Das Ganze wird noch abgerundet von einem stimmigen Raggae-artigen Dance-Instrumental, das den Song perfekt zu einem sommerlichen Festival-Hit ergänzt.

Hört Euch "Ovaload" gleich hier an und weckt die Party-Laune in Euch!