Ganze fünf Jahre ließ die Band aus Düsseldorf ihre Fans warten doch am 5. Mai erschien nun endlich das inzwischen 16. Album der Toten Hosen. Unter den vielen Hits aus "Laune der Natur" sticht dabei vor allem der Track "Wannsee" hervor.

Die Toten Hosen
Kaum eine deutsche Rockband polarisiert hierzulande so sehr, wie die Toten Hosen. Selbst nach 35 Jahren Bandgeschichte füllen die Rocker aus Düsseldorf eine Konzerthalle nach der anderen und begeistern ihre Fans mit jedem Album aufs Neue. Im Jahr 2012 landeten die fünf Musiker mit "Tage wie diese" schließlich ihren größten Hit. Die Single wurde damals mit ganzen fünf Platin-Schallplatten ausgezeichnet und fuhr der Band ebenfalls einen Echo und den Deutschen Musikautorenpreis ein. Die neueste Platte der Toten Hosen "Laune der Natur" ist nun das bereits zehnte Album der Band, das die deutsche Chartspitze erobern konnte. Auch in Österreich und der Schweiz zog die aktuelle LP der "Hosen" auf die Eins der Albumcharts. Nach dem Erfolg der ersten Single-Auskopplung "Unter den Wolken" überzeugt vor allem der Song "Wannsee" und lässt die Herzen der Fans höher schlagen.

"Wannsee"
"Das Mädchen aus der Hauptstadt lässt mich nicht mehr richtig denken", lautet die erste Zeile vom Frontmann Campino im Song. Wannsee ist nämlich ein Ortsteil des Bezirks Steglitz-Zehlendorf in Berlin. Inmitten des Bezirks findet sich außerdem der Namensgeber, der Wannsee, der laut "Wikipedia" das wahrscheinlich "größte Binnengewässerbad" Europas ist. Campino schwärmt im Song ununterbrochen von dem wunderschönen Ort, den ihm das besagte Mädchen gezeigt hat. "Ohne dich hätt' ich diese Gegend nie gesehen, Lass und abtauchen und untergehen", hört man den Musiker im Track singen. Ob wir wohl jemals erfahren werden, um wen es sich bei diesem mysteriösen Mädchen handelt?

Neu auf der bigFM-Playlist: "Wannsee" von den Toten Hosen!