Im Interview mit dem “Rolling Stone”-Magazin sprach der Musiker über seine Tracks, Gras und Alkohol.
 
 

out takes.

A post shared by KING BOAT #fortheyouth (@lilyachty) on

Endlich erfolgreich
Miles Parks McCollum ist 19 Jahre jung, hört auf das Alter Ego Lil Yachty und schaffte es mit seiner Debütsingle “One Night” erstmals in die US-amerikanischen Rap-Charts. Der Track kam im vergangenen Jahr auf den Markt und wurde bereits mit Platin ausgestattet. Wenig später folgten die Singles “Minnesota” featuring Quavo, Skippa Da Flippa und Young Thug und “Peek a Boo” mit den Jungs von Migos.

Ende Mai brachte Lil Yachty dann sein erstes Album an den Mann. “Teenage Emotions” heißt das Werk, welches es in den Staaten bis auf den dritten Platz in den Charts und an die Spitze im iTunes-Ranking schaffte. Bei uns in Deutschland konnte es nicht einmal in den Top 200 landen.

 

#1 on hiphop #4 on all genres with the 3 stars lmfao gosh I love u guys

A post shared by KING BOAT #fortheyouth (@lilyachty) on

Trinkt nichts
Im Interview mit dem “Rolling Stone”-Magazin sprach der 19-Jährige vor wenigen Tagen über die Reaktionen im Netz und gestand: “Mein Album wurde super angenommen. Auch gibt es ganz schön viele Leute, die es hassen. Aber so ist das Leben. Es gibt halt Leute, die mich hassen.”

 Auch rappte er auf seiner LP, dass er noch nie in seinem Leben betrunken war und gestand: “Das ist wahr. Ich habe noch nie Bier getrunken, das stink so eklig. Ich habe jedoch schon vor ein paar Jahren einige Shots getrunken. Diese haben mir den Rachen verbrannt. Nein, danke Bro.”

Gras hingegen hat er schon häufiger geraucht. Vor allem jetzt, wo er Geld verdient, würde er immer mal wieder zum Joint greifen.

“In New York war ich pleite und hatte selbst eine Essenskarte. Ich habe mir dann gedacht, dass ich, wenn ich mal berühmt bin, Gras rauchen werde. Du hast halt Leute um dich herum, die es tun und dich dazu anstiften. Doch wenn du arm bist, sitzt du auf dem Sofa und machst gar nichts.”