Stars sammeln Geld für die Hinterbliebenen der Opfer der Brand-Katastrophe in London. 

Brand im Hochhaus
Als am 14. Juni das Londoner Hochhaus "Grenfell Tower" im Bezirk Kensington in Flammen stand, gingen die Bilder um die Welt.

Mittlerweile hat die Polizei bestätigt, dass bei dem Brand 79 Personen ums Leben gekommen waren. Weitere 20 Menschen werden noch immer vermisst.

Die Überlebenden sind momentan bei Freunden und der Familie oder in Notunterkünften untergebracht. Millionen von Personen haben seit der Katastrophe für sie gespendet und diese mit Kleidung und Essen ausgestattet.

Damit noch ein bisschen mehr Geld zusammen kommt, möchten nun einige Stars eine Charity-Single aufnehmen und an den Mann bringen. Und auch wenn die Acts noch nicht 100-prozentig bestätigt sind, so kann man davon ausgehen, dass sich unter anderem Rita Ora, James Arthur und Liam Payne beteiligen werden. Auch die anderen Jungs von One Direction sollen als Soloact mit am Start sein, so wie Jessie J und Dua Lipa.

Glaubt man der britischen “The Guardian”, so wird der Klassiker “Bridge Over Troubled Water” erneut aufgenommen und bereits am morgigen Mittwoch veröffentlicht werden.