Der Musiker veröffentlichte zum 25. Jubiläum von “Death Certificate: 25th Anniversary Edition” einen neuen Clip zur Single “Good Cop Bad Cop”.
 

Der Beginn
O'Shea Jackson Sr. machte sich im Rap-Game bereits vor mehr als 30 Jahren einen Namen. Der aus Crenshaw, Los Angeles stammende Musiker war zu Beginn seiner Karriere Teil der Hip-Hop-Formation “C.I.A.”, bevor er wenig später zu den Jungs von N.W.A. traf und unter dem Alter Ego Ice Cube performte.

Nachdem der mittlerweile 47-Jährige im Dezember 1989 aus letzterer Gruppe ausgestiegen war, veröffentlichte er am 16. Mai 1990 sein Debütalbum “AmeriKKA’s Most Wanted” und konnte mit diesem in den USA den sechsten Platz belegen.

Neuer Clip
Um nicht nur diese, sondern auch seine zweite und damit erste Nummer-eins-LP - “Death Certificate” zu feiern, dachte sich Ice Cube nun etwas ganz Besonderes aus und veröffentlichte das Musikvideo zur Single “Good Cop Bad Cop”. Mithilfe der Visualisierung thematisiert der Hip-Hopper die ungerechte Macht von Polizisten und wird selbst ohne Grund verhaftet, verurteilt und brutal zusammengeschlagen.

Hier geht’s zum Clip: