Der Musiker hat zugegeben, dass er sich bei einem anderen Song hat mehr als nur inspirieren lassen.

Verklagt
Bereits im Juni 2016 stand Ed Sheeran vor Gericht. Damals wurde er von den Songwriters Martin Harrington und Thomas Leonard verklagt, da diese sich sicher waren, dass Sheeran bei ihnen abgeschrieben hat. Demnach soll sich der Brite beim Song “Amazing” nicht nur einige Teile der Melodie, sondern auch des Textes abgeguckt und für sein Lied “Photograph” verwendet haben.

Diebstahl
In der Anklageschrift, welche der TMZ vorliegen soll, hieß es folgendes: “Die Gleichheiten der beiden Lieder ist unverwechselbar. Es grenzt hier schon an Urheberrechtsverletzung. Gleiche Wörter, gleiche Melodien und auch der Rhythmus ist unverkennbar abgekupfert. Der Track ‘Photograph’ wurde auf jeden Fall vom Song ‘Amazing’ inspiriert, wenn nicht mehr.”

Jetzt, drei Jahre nach der Veröffentlichung, haben sich die Streithähne vor Gericht gereinigt und siehe da, Ed Sheeran gab zu, dass er sich von dem Lied hat inspirieren lassen. Sheeran soll genau 39 Noten und das Stück damit 1:1 geklaut haben.

Gerüchten zufolge hat der rothaarige Musiker dem Songwriter-Duo rund 23,53 Millionen Euro überwiesen. Nun dürfen sie Sheeran nicht erneut anklagen und müssen alle gerichtlichen Anordnungen aufheben.