Ist Chris Brown nun ebenfalls von dem Mischgetränk “Purple Drank” abhängig?

Falschen Freunde?
Ein falscher oder schlechter Umgang hat schon so manche Stars und auch Normalos vor die Wand laufen lassen. Man kommt an Leute, die einen mit Drogen in Verbindung bringen oder zum Kriminellen machen und schon hat man den Absprung verpasst.

Auch Musiker Chris Brown soll jetzt dank Lil Wayne auf den falschen Weg geraten und abhängig sein. Abhängig von dem Mischgetränk “Purple Drank”, welches letzterer Rapper 24/7 mit dabei hat. Das verschreibungspflichtige flüssige Gold ist eine Mischung aus Hustensaft, Limonade und Bonbons und Wayne macht bereits seit Jahren kein Geheimnis aus seiner Sucht:

Wie verschiedenen US-amerikanische Medien berichten, soll nun sogar die Polizei gegen die beiden Musiker ermitteln, da sie sich massenweise “Purple Drank” von einem in Miami ansässigen Musikproduzenten besorgt haben sollen.D

Deal flog auf
Stolze 15.000 US-Dollar soll ihnen der Spaß wert gewesen sein, welcher durch Überweisungsbelege und Textnachrichten nun aufgeflogen sein soll.

Weder Weezy, noch Breezy haben sich bislang zu diesem Thema zu Wort gemeldet.