Travis Barker und Mark Hoppus von Blink 182 sagen Tom DeLonge habe die Band verlassen, aber der streitet sein Austreten riegelros ab.



Tom DeLonge hat keine Zeit

Chaos bei Blink 182! Travis Barker und Mark Hoppus sind sauer. Die beiden Mitglieder von Blink 182 ärgern sich über ihren Kollegen Tom DeLonge, der ebenfalls Mitglied bei Blink 182 war – oder immer noch ist?

Tomdelonge

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Laut Travis Barker und Mark Hoppus haben die beiden schon seit Monaten nicht mehr mit Tom persönlich gesprochen. Eigentlich wollte die Band bald wieder ein Album aufnehmen, aber Tom DeLonge fand nie Zeit dafür. Für Anfang Januar buchten die beiden wieder einmal ein Aufnahmestudio und sagten Tom Bescheid. Der reagierte jedoch nicht persönlich, sondern ließ seinen Manager mit einer Email antworten, in der es angeblich hieß, dass er jetzt keine Musik machen und aussteigen wolle.

Blink 182

Bild: Featureflash/Shutterstock.com

Diskussion via Instagramm

"Als die Nachricht kam, waren wir erleichtert", so Mark Hoppus und fügte hinzu: "Mit Tom DeLonge hätte es eh nicht mehr funktioniert."

Kurze Zeit später wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der es hieß, Tom DeLonge werde durch Matt Skiba vom "Alkaline Trio" ersetzt und wird mit Blink182 auf Tour gehen.

Tom wusste von seinem Rausschmiss bislang noch nichts!

Da hatten sie aber nicht mit Tom gerechnet, welcher über seine sozialen Netzwerke die Nachricht direkt dementierte. „An alle Fans: Ich habe die Band nie verlassen. Ich war sogar gerade am Telefon wegen eines möglichen Blink 182 Auftritts in New York City, als plötzlich diese ganze komischen Pressemeldungen kamen“.

Seine ehemaligen Kollegen schimpfen jetzt, dass er „respektlos und undankbar“ sei, und es ihnen so unmöglich macht, ein neues Album aufzunehmen. Fans werden wohl noch ein Weilchen warten müssen.