Wegen nicht abgeleisteter Sozialstunden ist der Beginn seiner Tour auf unbestimmte Zeit verschoben! Chris Brown nimmt seine Bewährung auf die leichte Schulter und schießt sich damit selbst ins Aus!


Chris Brown Nypd Ueberwacht

Bild: Featureflash/shutterstock.com

Niederlage vor Gericht

Weil seinen Bewährungsauflagen nicht nachkam, müssen seine Fans jetzt sehr geduldig sein. Bislang ist nicht klar, wann die “Between the sheeds Tour“ mit Trey Songz und  anlaufen wird. Dem Rapper fehlen noch ganze 100 Sozialstunden! 

Auf Instagram entschuldigte sich Brown wie folgt: „Ich möchte mich zunächst bei allen Fans und Leuten, die mich und meine Musik in den vergangenen Jahren unterstützt haben, endschuldigen. Ich werde alles tun, um so schnell wie möglich zurück auf die Bühne zu kommen! Alle Konzerte werden stattfinden, nur ein paar Wochen später. Es tut mir so leid, ich liebe Euch.“


Späte Einsicht 

Der 25-Jährige musste nun auf die harte Tour lernen, dass eine Bewährungsstrafe kein Spaß ist. Auf Instagram sagte er weiter: “Der Richter wird mich nicht gehen lassen, bis ich die letzte Stunde abgeleistet habe. Ich verspreche, ich werde mir den Arsch aufreißen und jeden Tag schuften!“

Erst im Oktober hatte man die Stunden erhöht und Chris Brown gewarnt, der darauf sagte, er wolle sich bessern. Ex ist deutlich anzusehen, was er verbockt hat. Eine Fan kommentierte daraufhin enttäuscht under Browns Post: „Das ist die größte Enttäuschung meines Lebens! Wie kannst du es nur wagen, alle im Stich zu lassen?!“

Die Tour hätte bereits gestern in Hampton (Virgina) beginnen sollen.