Die Vorbereitungen für "III"-Tour laufen auf Hochtouren und das Trio freut sich auf die ersten Live-Auftritte mit dem neuen Album. Doch das war nicht immer so..

Sie wussten nicht, ob ihre Fans ein Comeback wollten

Take That haben in einem Interview gerade zugegeben, dass sie darüber nachgedacht haben alles aufzugeben, als ihr Bandmitglied Jason Orange im September verkündete, dass er aus der Band aussteigt. In der “Jonathan Ross Show” sagte Gary Barlow: “Alles ist ganz anders seitdem Jason die Band verlassen hat. Aber wir haben mitlerweile seit über einem Jahr in der neuen Konstellation zusammen gearbeitet und uns an die neue Situation gewöhnt. Ich muss sagen, die Unterstützung der Fans war unglaublich… Es ist wunderbar endlich wieder zurück zu sein und wir können es nicht erwarten, bald wieder live zu spielen.”

Invalid Scald ID.

Bild: Twitter/officialmarko

Auf eine mögliche Trennung der Band angesprochen sagte Howard Donald: “Als wir auf einmal nur noch zu dritt waren, wussten wir nicht, ob unsere Fans wollen, dass wir wieder auftreten und ein neues Album rausbringen. Aber die Reaktionen waren so überwältigend, dass wir unsere Fans nicht im Stich lassen konnten."

Gary fügte hinzu: “Wir wollten weiter machen. Wenn wir keine neue Inspiration mehr gehabt hätten, oder das Gefühl, dass unsere beste Zeit vorbei ist, hätten wir es nicht gemacht. Aber wir haben glauben, dass wir noch einiges erreichen können. Wir wollen weiter machen und vorallem häufiger live auftreten, wir sind ja noch jung.”

Invalid Scald ID.

Bild: Twitter/officialmarko

"Take That hat fünf Mitglieder"

Obwohl das Trio mit der aktuellen Situation glücklich ist und sich auf die bevorstehenden Auftritte freut, halten die drei ihren ehemaligen Bandmitgliedern Jason und Robbie Williams nach wie vor alle Türen offen. Gary sagte in einem Interview: “Take That hat fünf Mitglieder, wann genau die restlichen beiden zurück kommen, hängt von ihnen ab.”

Wer live erleben will wie das neue Album des Trios klingt, der sollte auf keinen Fall den Ticket-Vorverkauf für ihre Tour am 28. Januar verpassen. Dann kann man die Band unter anderem am 2. Oktober in der o2 World in Hamburg sehen.