Friedlich schlummernd liegt der Künstler in seinem Bett, als es plötzlich kracht und er nicht mehr alleine im Haus ist ...
 
Nächtlicher Besuch
Eigentlich hätte die Nacht am Montag (13. Februar) so schön ausklingen können. Nach den ELLE Style Awards in London hatte der Musiker sich schon richtig auf sein Bett gefreut. Doch leider wehrte diese Freude nicht lange.

Kaum war der britische Hip-Hopper eingeschlafen, wurde er auch schon wieder unsanft aus seinen Träumen gerissen. Denn mit Ach und Krach wurde die Haustür des 'Shut-Up'-Stars am Dienstagmorgen zertrümmert. Was für eine schöne Überraschung am Morgen ...

Doch wer versuchte sich da, mit aller Kraft, Zutritt zu dem Haus des Grime-Künstlers zu verschaffen?

Wer waren die Übeltäter?
Wer hätte das gedacht - bei den nächtlichen Besuchern handelte es sich nicht etwa um Einbrecher, sondern um die Polizei höchstpersönlich. Ironischerweise hatten diese den Songwriter selbst mit einem Einbrecher verwechselt. 

Kein Wunder, dass Michael Omari, so sein bürgerlicher Name, nicht gerade erfreut über die nächtliche Begegnung war. Schließlich sah seine Haustür am nächsten Morgen so aus: 

"Bin davon aufgewacht, wie die Bullen meine Haustür zerstört haben. Neuerdings bin ich übrigens ein Einbrecher, der in sein eigenes Haus einbricht. @metpoliceuk ich brauche immer noch eure Bankdetails."

Kaputte Tür und jetzt?
Der 23-Jährige wartet noch immer darauf, dass die Polizei für den angerichteten Schaden auf kommt. Bis jetzt allerdings ohne Erfolg.

Via Twitter beklagen sich viele Nutzer über ähnliche Probleme mit der Polizei. 

Der Croydoner Rapper glaub auf jeden Fall nicht mehr an eine Antwort und teilt dies auch einem anderen Fan mit: "Bruder, glaub mir, das wird nichts mehr lol richtige Dickköpfe."

Gute Aussichten
Dafür kann sich der Künstler jetzt ganz auf seine 'Gangs Signs & Prayer'-Tour freuen. Allerdings sollte er vorher vielleicht lieber der Polizei bescheid sagen, dass er ab dem 23. März außer Haus ist.