Gestern wurde das Interview der 18-Jährigen veröffentlicht, in welchem sie sich zum Tod vom King of Pop zu Wort meldete.
 

War es Mord?
Für das “Rolling Stone”-Magazin brach Michael Jacksons 18-jährige Tochter ihr Schweigen und sprach nun erstmals öffentlich über den Tod ihres Vater. So hat sie den furchtbaren Verdacht, dass ihr Daddy ermordet wurde.

“Er machte immer diese Andeutungen, dass gewisse Leute hinter ihm her seien. Und irgendwann meinte er dann: ,Sie werden mich eines Tages töten’", erklärte Paris gegenüber der US-Zeitschrift.

“Sein Tod war Mord. Es ist offensichtlich, alles deutet darauf hin. Ich weiß, es klingt wie eine Verschwörungstheorie und wie kompletter Irrsinn, aber alle echten Fans und alle Familienmitglieder wissen es. Es war alles geplant.”

Tod am 25 June 2009
Nachdem Michael Jackson im Alter von 50 Jahren in seinem US-amerikanischen Anwesen in Holmby Hills verstarb, wurde ein gerichtsmedizinisches Gutachten erstellt. Als die Unterlagen 2009 ans Tageslicht kamen, wurde bekanntgegeben, dass er an einem gefährlichen Medikamentencocktail gestorben sei. Sein Leibarzt Conrad Murray wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt und sitzt seine Zeit im Gefängnis ab.

 

Ein von olisa.tv (@theolisatv) gepostetes Foto am

Paris Jackson sagte zwar nicht, dass es der Arzt nicht gewesen sei, weiß jedoch, “dass noch viel mehr dahintersteckt, als wir alle wissen”.