“Es ist ein epischer Moment in der modernen Geschichte und dieser sollte auf jeden Fall gebührend zelebriert werden!!!”
 
 

@thetenthmagazine styled by @assad_illmatic

Ein von Azealia Banks (@azealiabanks) gepostetes Foto am

Wieder einmal auf Angriff?
Azealia Banks ist 25 Jahre alt und konnte bei uns in Deutschland noch nie so wirklich in den Charts landen. Lediglich ihre Single “212” feat. Lazy Lay feierte in 2011 mäßige Erfolge, seither wurde es im musikalischen Sinne sehr still um die Rapperin aus Harlem, New York.

Doch was sie mit ihren Songs nicht wett machen konnte, machte sie mit ihrer Meinung auf Instagram, Twitter und Facebook. Immer wieder stachelte sie Musiker auf, kritisierte lauthals andere Superstars und musste zu allem ihren Senf dazu geben.

Vor allem jetzt, wo heute Donald Trump den Posten des US-amerikanischen Präsidenten beziehen wird, können wir wieder auf die 25-Jährige bauen. Ihrer Meinung nach ist die Amtseinführung “ein epischer Moment in der modernen Geschichte und dieser sollte auf jeden Fall gebührend zelebriert werden”.

Auch gestand sie ihren mehr als 730.000 Fans auf Facebook, dass sie liebend gern für Donald Trump performen würde und traurig sei, dass sie nicht eingeladen wurde.

“Zunächst möchte ich mich bei Donald Trump für meine dämlichen Witze entschuldigen - ich habe nur Spaß gemacht! Außerdem möchte ich mich für all die Momente entschuldigen, in denen die liberalen Medien meine Meinung über Sie beeinflusst haben. Ich bin verdammt noch mal höllisch stolz auf Sie! Danke, dass Sie mich spüren ließen, dass ich nicht verrückt bin - die Liberalen regieren in Hollywood und für mich als Trump-Unterstützerin ist es eine kalte Welt da draußen.”

Na, ob sich Azealia Banks damit Freunde gemacht hat? Zuvor haben unglaublich viele Künstler wie Katy Perry, 2 Chainz, Flo Rida, Madonna und Pitbull der Einladung zum Amtsantritt abgesagt …